Löwen wollen beim Karls Cup nächstes Entwicklungslevel erreichen

Löwen wollen beim Karls Cup nächstes Entwicklungslevel erreichen

27.08.
2021

Für unsere Löwen geht es heute Nachmittag in den hohen Norden nach Rostock, wo sie an diesem Wochenende beim Karls Cup antreten. Neben dem Team von Löwen-Headcoach Jesús Ramírez sind der Veranstalter und ProA-Ligist Rostock Seawolves als auch der dänische Erstligist Fog Naestved sowie der BBL-Konkurrent Hamburg Towers Teilnehmer dieses Vorbereitungsturniers, das morgen mit der Partie der Löwen gegen die Towers eröffnet wird. Tip-Off in der Stadthalle Rostock ist um 15:30 Uhr.


Nach den ersten beiden deutlichen Testspielerfolgen gegen die ProA-Teams aus Paderborn und Nürnberg freut sich Löwen-Headcoach Jesús Ramírez sehr auf dieses Turnier. „Es ist für uns die Chance, weiter zusammenzuwachsen, neue Ideen umzusetzen und das nächste Level unserer Entwicklung zu erreichen“, sagt Jesús Ramírez vor allem mit dem Fokus auf die Partie gegen die Hamburg Towers. Der Löwen-Headcoach erhofft sich von dieser Begegnung gegen das EuroCup- und BBL-Team, dass seiner Mannschaft Defizite aufgezeigt werden, um klar zu erkennen, woran sie in ihrem Spiel weiterarbeiten muss.

Interessant wird in dieser Partie auch das Aufeinandertreffen von Ramírez mit seinem spanischen Gegenüber Pedro Calles sein. „Wir kennen uns, haben in der Vergangenheit häufiger miteinander telefoniert, uns aber schon lange nicht mehr persönlich getroffen. Pedro hat bei Vechta und auch letzte Saison in Hamburg einen unglaublichen Job gemacht und das verdient höchsten Respekt“, sagt unser Headcoach über den Towers-Cheftrainer, der bekannt für seine defensiv-orientierte Basketball-Philosophie ist.

Athletische, defensivstarke und spielintelligente Neuzugänge

Calles hat den Sommer über ein starkes Team zusammengestellt. Laut aktuellem Stand haben die Hamburger acht Neuzugänge verpflichtet. Darunter sind neben dem Braunschweiger und letztjährigen Löwen-Leistungsträger Lukas Meisner auch der Europa-erfahrene Spielmacher Jabril Durham (zuletzt bei Mons-Hainaut, Belgien), der nach einem Jahr in der spanischen ACB in die BBL zurückgekehrte, spielintelligente Power Forward Seth Hinrichs (zuletzt bei Manresa) als auch der ebenfalls aus der ACB nach Hamburg gewechselte, athletische Combo-Guard Jaylon Brown (zuletzt bei Bilbao) sowie der defensivstarke Forward Zachary Brown (zuletzt bei Szedeak, Ungarn).

Die neuformierten Hamburger haben bislang ein Vorbereitungsspiel absolviert, das sie am 21. August mit 85:79 gegen das dänische Top-Team Bakken Bears gewonnen haben. Dabei avancierte Jaylon Brown mit 15 Punkten zum Topscorer, Lukas Meisner zeigte sich nach seiner Verletzungspause ebenfalls in guter Form und kam auf 13 Zähler.

Neue Spielansetzungen wegen Chemnitz-Absage

Am Sonntag könnten die Löwen dann entweder auf den Gastgeber Rostock Seawolves um den früheren Braunschweiger Sid-Marlon Theis oder das dänische Team Fog Naestved treffen. Die Rostocker haben bereits ein Trainingslager in Litauen hinter sich und sind von dort mit zwei Siegen aus drei Spielen zurückgekehrt. Fog Naestved hat bislang ein Testspiel gegen einen Liga-Konkurrenten bestritten und gewonnen. Die Dänen sind für den ursprünglich zum Karls Cup eingeladenen Bundesligisten NINERS Chemnitz eingesprungen, der kurzfristig aufgrund vieler angeschlagener und verletzter Spieler absagen musste.

Daraus hat sich folgender, neuer Spielplan ergeben:

Sa, 28.8., 15:30 Uhr Hamburg Towers vs. Basketball Löwen Braunschweig
Sa, 28.8., 19:30 Uhr Rostock Seawolves vs. Team Fog Naestved

So, 29.8., 14:00 Uhr Team Fog Naestved vs. Hamburg / Braunschweig
So, 29.8., 17:00 Uhr Rostock Seawolves vs. Hamburg / Braunschweig

Alle Turnierspiele werden live auf www.sportdeutschland.tv gezeigt, Tages- und Turnierkarten sind online auf tickets.seawolves.de erhältlich.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen