Nächster Test: Löwen treffen auf Towers!

Nächster Test: Löwen treffen auf Towers!

08.09.
2022

Drei Siege aus vier Testspielen haben die Löwen in ihrer bisher gut drei Wochen andauernden Saisonvorbereitung verbucht. Zuletzt verloren sie im Turnierfinale gegen Gastgeber King Wilki Morskie Szczecin und wollen morgen Abend im nächsten nicht-öffentlichen Testspiel bei den Veolia Towers Hamburg einiges besser machen als zuletzt gegen Szczecin.


Für die Löwen ist es in dieser Vorbereitung das erste Spiel gegen einen easyCredit BBL-Konkurrenten. Der scheint schon recht gut drauf zu sein und hat am vergangenen Wochenende das Test-Turnier bei medi bayreuth mit Siegen über Bayreuth (86:91) und im Finale gegen die NINERS Chemnitz (99:93) gewonnen. Vor allem im Endspiel zeigte der letztjährige Gießener und Neu-Hamburger Kendale McCullum mit 32 Punkten und sechs Assists eine bärenstarke Leistung, die ihn zum Finals-MVP des Turniers machte.

Im Team des ebenfalls neuen und in Braunschweig wie auch in der BBL bestens bekannten Cheftrainers Raoul Korner ist McCullum einer von acht Neuzugängen. Diese sind: Der von ALBA BERLIN ausgeliehene Spielmacher Ziga Samar und Flügelspieler Marvin Clark II, sowie die über BBL-Erfahrung verfügenden Spieler um Len Schoormann, Christoph Philipps, Yoeli Childs, James Woodard und Nationalspieler Jonas Wohlfarth-Bottermann. In Hamburg geblieben sind zudem der Braunschweiger Lukas Meisner und Routinier Seth Hinrichs.

„Ich erwarte gegen Hamburg ein BBL-Spiel. Das heißt ich rechne mit entsprechender Physis, mit viel Talent und hohem Spieltempo. Darauf müssen wir gefasst sein“, sagt Löwen-Headcoach Jesús Ramírez. Der möchte von seiner Mannschaft in diesem fünften Testspiel in vielen Bereichen weitere Fortschritte und eine Reduzierung der Fehler sehen. „Unser Fastbreak-Spiel sieht schon gut aus. Aber wir waren gegen Szczecin in vielen anderen Aspekten nicht genau genug. Natürlich darf man auch nicht vergessen, dass unser Kader sich nach und nach füllt und immer wieder Spieler wie zuletzt Robin und David dazu stoßen. Das schüttelt das Team ein bisschen durcheinander, da muss man sich jedes Mal erst wieder finden. Aber dafür sind wir ja auch noch in der Vorbereitung“, so Ramírez weiter.

Der muss morgen auf die angeschlagenen Gian Aydinoglu und Sananda Fru sowie weiterhin auf den bei der Europameisterschaft aktiven Ondrej Sehnal verzichten. Die Hamburger sind aber auch nicht komplett: Bei ihnen fehlen in jedem Fall die beiden Nationalspieler Wohlfarth-Bottermann und Ziga Samar.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen