WM-Qualifikation: Löwen mit überzeugenden Auftritten – Peterka überragend

WM-Qualifikation: Löwen mit überzeugenden Auftritten – Peterka überragend

01.03.
2022

Gestern Abend endete das zweite Fenster der FIBA World Cup Qualifiers, bei dem mit David Krämer, Martin Peterka, Ondrej Sehnal und Owen Klassen vier Löwen mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften im Einsatz waren. Die Bilanz ihrer Auftritte kann sich mehr als sehen lassen: Vor allem Peterka stach mit überragenden Leistungen für die tschechische Nationalmannschaft heraus und traf am Sonntag gegen Bulgarien zudem den entscheidenden Dreier zum Sieg.


David Krämers Rolle in der deutschen Nationalmannschaft ist noch größer geworden. Fotos: FIBA

Nachdem unser Topscorer David Krämer im November 2021 erstmals seit 2018 wieder für die deutsche Nationalmannschaft aufgelaufen war und in den damaligen beiden Spielen knapp 20 Minuten im Schnitt auf dem Parkett stand, ist seine Rolle im gerade beendeten zweiten FIBA-Fenster noch einmal größer geworden. Bundestrainer Gordon Herbert gab dem athletischen Guard in den beiden jüngsten siegreichen Partien gegen Israel (71:67; 84:80) durchschnittlich 28 Minuten Einsatzzeit. Dabei avancierte der defensiv griffige Krämer im ersten Spiel in Tel Aviv mit sieben gefangenen Abprallern zum besten Rebounder der DBB-Auswahl und erzielte zudem acht Punkte. In der gestrigen Begegnung, die das Herbert-Team nach einem 15-Punkte-Rückstand noch mit einem starken Comeback im Schlussviertel drehte, spielte Krämer offensiv wie defensiv mit sehr viel Energie und überzeugte erneut mit guter Reboundarbeit. Trotz insgesamt schwacher Dreierquote kam der 25-Jährige auf sieben Punkte und sechs Rebounds. Zudem verteilte er drei Assists und klaute dem Gegner zweimal den Ball. Ebenfalls sehr positiv: Durch die beiden Siege über Israel hat die deutsche Herren-Nationalmannschaft die Tabellenführung in der Gruppe D der European Qualifiers übernommen.

Für Martin Peterka und Ondrej Sehnal ging es mit der tschechischen Nationalmannschaft in den beiden Qualifikationsspielen der vergangenen Woche gegen Bulgarien. Das Hinspiel in Botevgrad verloren sie mit 70:79, im Rückspiel am Sonntag holten sie sich den knappen und wichtigen 83:80-Sieg. Dabei war Peterka entscheidend: Unser Power Forward traf wenige Sekunden vor dem Spielende den siegbringenden Dreier zum Endstand. Überhaupt präsentierte sich Martin Peterka in diesem zweiten FIBA-Fenster der WM-Qualifikation in überragender Form. So legte er in der ersten Partie gegen Bulgarien ein Double-Double von 15 Punkten und 15 Rebounds auf und toppte diese Leistung im zweiten Aufeinandertreffen mit 25 Punkten und zehn Rebounds (Effektivität 34). Sein Teamkollege Ondrej Sehnal leistete ebenfalls einen wichtigen Beitrag. Der Löwen-Spielmacher kam am Sonntag auf zehn Punkte und vier Assists, in der ersten Partie steuerte er sieben Punkte und fünf Assists bei. Zudem zeigte Sehnal in beiden Spielen flinke Finger und verbuchte 2,5 Ballgewinne pro Partie auf seinem Konto. Die tschechische Nationalmannschaft rangiert nach vier absolvierten Begegnungen mit einem Sieg und drei Niederlagen auf dem vierten Rang in Gruppe F.

Unser „Czech Thunder“ Martin Peterka legte in beiden Spielen mit der tschechischen Nationalmannschaft „Double-Doubles“ auf.

Mit vier Siegen aus vier Spielen befindet sich Owen Klassen mit der kanadischen Nationalmannschaft ganz souverän an der Tabellenspitze von Gruppe C der Americas Qualifiers. Der Löwen-Center war zu den WM-Qualifikationsspielen drei und vier in die Dominikanische Republik gereist, wo die Auswahl seines Landes zuerst auf den Gastgeber und einen Tag später auf die Jungferninseln traf. Beim 85:79-Erfolg über die Dominikanische Republik kam der 30-Jährige zu einem Kurzeinsatz, beim deutlichen 94:46-Sieg über die Jungferninseln stand er 14 Minuten auf dem Parkett und zeigte sich äußerst effektiv. Klassen erzielte acht Punkte bei 100-prozentiger Trefferquote, sammelte vier Rebounds ein und klaute dem Gegner dreimal den Ball.

Im Laufe des heutigen Tages sollten alle vier Löwen wieder in Braunschweig angekommen sein. Das erste Training mit den zurückgekehrten Nationalspielern hat Headcoach Jesús Ramírez am Donnerstag geplant.

Informationen FIBA World Cup European Qualifiers

Informationen FIBA World Cup Americas Qualifiers

Fotos: FIBA

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen