Vom FC Barcelona zu den Löwen: Fabián Téllez ist neuer NBBL- und Regionalliga-Trainer

Vom FC Barcelona zu den Löwen: Fabián Téllez ist neuer NBBL- und Regionalliga-Trainer

02.09.
2021

Zusammen mit unserem Kooperationspartner SG Junior Löwen ist uns ein echter Coup gelungen: Der spanische und hochqualifizierte Nachwuchs- und Entwicklungstrainer Fabián Téllez wechselt aus dem Nachwuchsprogramm des europäischen Top-Teams FC Barcelona in die Löwenstadt und besetzt zukünftig die Headcoach-Position bei den SG Junior Löwen U19 (NBBL) und in der 1. Regionalliga-Mannschaft der SG FT/MTV Braunschweig.


„Ich freue mich sehr auf meine bevorstehende Aufgabe in Braunschweig. Es ist ein neues und junges Projekt und das ist mir wichtig. Ich habe mich vor meiner Entscheidung intensiv mit Jesús Ramírez und Nils Mittmann ausgetauscht und mich von Beginn an mit ihrer Philosophie und dem Konzept identifiziert. Wir vertreten die gleichen Ansichten und wollen gemeinsam junge Spieler entwickeln. Eines meiner Ziele wird darin liegen, ihr Level zu steigern und sie so nah wie möglich an das BBL-Team heranzuführen“, sagt Téllez.

Der 49-Jährige leitete in der vergangenen Saison sehr erfolgreich als Headcoach die U18-Mannschaft des FC Barcelona. In der spanischen und katalanischen U18-Meisterschaft gelang ihm der Titelgewinn, beim renommierten Euroleague Basketball Adidas Next Generation Tournament (ANGT) erreichte sein Team das Finale und war dort knapp mit 78:81gegen Real Madrid unterlegen. Seine beiden Schützlinge Michael Caicedo und James Nnaji wurden aufgrund ihrer starken Leistungen in das All-Tournament-Team des ANGT gewählt. In der Qualifikation dieses Turniers der besten europäischen U18-Talente konnte Téllez übrigens schon Erfahrung im Duell mit einem deutschen Nachwuchsteam sammeln: Er traf mit seiner Mannschaft auf die U18 von ratiopharm ulm und bezwang diese mit 59:50.

Téllez führte spanische U19-Damen als Nationalmannschaftstrainer zu WM-Bronze

Zu den weiteren jüngsten Erfolgen von Fabián Téllez gehört das Erreichen des dritten Platzes bei der U19-Weltmeisterschaft – Frauen im Jahr 2019, bei der er die spanische U19-Damenauswahl als Nationalmannschaftstrainer coachte. Ein Jahr zuvor holte die U16-Frauen-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2018 ebenfalls die Bronzemedaille, da fungierte Téllez noch als Assistant Coach. Seine Karriere begann der Spanier allerdings schon Anfang der 90er Jahre, seitdem arbeitete er vor allem als Trainer im weiblichen und männlichen Nachwuchsbereich von der U14 bis zur U21. Téllez sammelte aber ebenso Erfahrung als Co-Trainer und Headcoach im Herren- wie auch Damen-Basketball und war dabei vor allem in den Ligen des Katalanischen Basketballverbands (FCB) und in der ersten Liga des spanischen Frauen-Basketballs (LIGA Feminina Endesa) tätig. In der Saison 2007/08 wurde er vom spanischen Basketballverband als bester Trainer der U18-Meisterschaft/Frauen ausgezeichnet und erhielt 2014/15 als Headcoach des Herren-Teams C.B. Grup Barna, das im Wettbewerb Copa Catalunya Masculina antrat, dieselbe Ehrung.

Experte in der Spielerentwicklung

Bei dieser geballten Expertise, die Téllez mitbringt, sind die Braunschweiger Verantwortlichen entsprechend glücklich über dessen Verpflichtung. „Mit Fabián Téllez konnten wir einen hochqualifizierten Nachwuchstrainer nach Braunschweig lotsen. Er hat beim FC Barcelona auf höchstem Niveau gearbeitet und sich im Verlauf seiner Karriere als ausgewiesener Experte in der Spielerentwicklung etabliert. Es ist für unseren Standort ein Glücksfall, dass Fabián sich uns angeschlossen hat und wir in Zukunft von seinem Fachwissen und seiner Erfahrung auf diesem Gebiet profitieren können“, sagt Löwen-Geschäftsführer und Sportdirektor Nils Mittmann über Téllez.

Und SG Junior Löwen-Geschäftsführer Torben Seikowsky fügt an: „Es war uns wichtig, den Nachwuchsleistungsbereich gepaart mit dem Start in der 1. Regionalliga durch einen hochkarätigen Trainer auf das nächste Level zu bringen. Es freuen sich alle sehr auf Fabián und wir bereiten bereits vieles vor, damit er sich gut einleben und voll auf die Arbeit in der Halle fokussieren kann. In Kombination mit Liviu Calin verfügen wir nun über eine Kompetenz, die unseren Standort für Talente mit Profi-Ambitionen wieder sehr interessant macht.“

Der letztjährige NBBL- und Regionalligatrainer Nico Dikulia hat sich einer neuen Herausforderung angenommen, wird den Löwen-Nachwuchsbereich aber weiterhin unterstützen. JBBL-Trainer Rodrigo Reynoso hat Braunschweig hingegen verlassen und sich dem Nachwuchsprogramm des BBL-Konkurrenten s.Oliver Würzburg angeschlossen. Die Basketball Löwen und SG Junior Löwen bedanken sich bei beiden für ihren Einsatz und freuen sich gleichzeitig auf die weitere Zusammenarbeit mit Dilukila.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen