Löwen fahren zum letzten Test nach Bonn

Löwen fahren zum letzten Test nach Bonn

16.09.
2021

Unsere Löwen treten Freitagabend um 18:00 Uhr bei den Telekom Baskets Bonn zu ihrem letzten Testspiel vor dem Saisonstart an. Es ist also die Generalprobe für das Team von Headcoach Jesús Ramírez – und der ist zum Abschluss der Vorbereitung glücklich über das Aufeinandertreffen mit so einem starken BBL-Gegner. Die Partie im Telekom Dome wird vor Zuschauern ausgetragen, dabei gilt die 2G-Regel.


„Wir haben in den vergangenen Wochen viele Spiele genutzt, um Erfahrungen zu sammeln und verschiedene Dinge auszuprobieren. Jetzt geht es aber nicht mehr ums Ausprobieren. Es geht darum, genau zu erkennen, wer wir sind und wie wir spielen müssen. In dieser Hinsicht ist es sehr wertvoll, dass wir jetzt gegen Bonn spielen. Sie werden uns ebenso wie Hamburg oder auch Chemnitz sehr stark fordern“, sagt Ramírez. Der zeigt sich mit der Vorbereitung seiner Mannschaft insgesamt zufrieden und sieht sein Team auf dem richtigen Weg. Allerdings räumt unser Headcoach auch ein, dass einige Verletzungen in den vergangenen Wochen die Entwicklung etwas verlangsamt hätten.

Wie fit und spritzig unsere Löwen sein werden, bleibt abzuwarten. Denn auch wenn die letzten beiden Testspiele bewusst mit einer Woche Abstand zueinander geplant wurden, um einer regulären Saisonwoche nahe zu kommen, so war die Trainingsintensität nach wie vor sehr hoch. Den Bonnern dürfte es aber nicht viel anders ergangen sein. Die sind im Übrigen nicht mit dem Team des Vorjahres zu vergleichen, haben sie doch im Sommer den Reset-Knopf gedrückt und nicht nur ein Wechsel auf der Trainerbank vollzogen: Headcoach Tuomas Iisalo ging von Crailsheim nach Bonn, wo aus dem letztjährigen Stammkader lediglich Leon Kratzer verblieben ist und zehn Neuzugänge verpflichtet wurden. Darunter sind auch die in der BBL bekannten Skyler Bowlin, Karsten Tadda, Tyson Ward und Michael Kessens. Letztgenannter ist verletzt (Bänderriss), für ihn wurde der Litauer Saulius Kulvietis nachverpflichtet. Ebenfalls ein Neuzugang ist Point Guard Parker Jackson-Cartwright. Der machte in den bisherigen Testspielen einen sehr guten Eindruck und legte bei der letzten knappen Niederlage gegen die Hamburg Towers (79:83) 18 Punkte und sieben Assists auf.

„Bonn sieht bislang sehr stark aus. Sie haben ein gutes Team und werden uns sicherlich in eine unangenehme Situation bringen. Das ist aber etwas, was wir jetzt so kurz vor dem Saisonstart auch brauchen, um darauf vorbereitet zu sein, was uns erwarten wird“, so Ramírez abschließend.

Tickets ab 7 Euro für die morgige Partie können bis zum Spielbeginn online per Smartphone über den Ticket-Shop der Baskets gekauft werden. Alle Tickets, auch die Stehplätze, sind nummeriert und personalisiert. Eine Abendkasse wird es nicht geben.

Die Regeln im Telekom Dome zusammengefasst:

  • Einlass nur für Geimpfte und Genesene („2G“) mit gültigem Personalausweis oder Reisepass
  • Ausnahme: Kinder und Jugendliche, 6 bis 16 Jahre mit Test (PCR oder Antigen, max. 48 bzw. 24 Stunden alt) und Nicht-Impffähige mit med. Nachweis
  • Masken in der gesamten Halle und in allen Anstellbereichen
  • Maske am Platz nicht nötig
  • Verzehr von Speisen und Getränken nur am Platz
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen