News

Wir angeln uns U18-Nationalspieler Luc van Slooten

03.08.2020

Wir haben mit Luc van Slooten eines der größten deutschen Nachwuchstalente verpflichtet. Der 2,03 Meter große Flügelspieler hat mit den U16- und U18-Nationalmannschaften bereits an insgesamt vier Europameisterschaften teilgenommen und mit RASTA Vechta Erfahrung in der easyCredit BBL sowie in der Basketball Champions League gesammelt. Der 18-Jährige aus Quakenbrück erhält bei uns einen Mehrjahresvertrag und ist fest im BBL-Kader eingeplant.


„Eines unserer Ziele besteht darin, ein Standort für die Entwicklung deutscher Spieler zu sein. Luc van Slooten ist eines der größten Talente seines Jahrgangs und hat bereits einige Erfahrungen auf BBL-Ebene gesammelt. Dementsprechend glücklich sind wir auch, dass er von nun an ein Löwe sein wird. Wir haben im vergangenen Jahr viel Lob für die Verbesserung unserer deutschen Spieler erhalten, einschließlich der Durchbruch-Saison von Karim Jallow. Und ich denke, Luc's Entscheidung sich uns anzuschließen, ist auch ein Beweis für unser Engagement, junge deutsche Spieler weiterentwickeln zu wollen“, so unser Headcoach Pete Strobl.

Wie groß das von Strobl angesprochene Talent des flexibel auf den Positionen 2 bis 4 einsetzbaren Luc van Slooten ist, zeigte sich bereits in der Saison 2016/17. Damals spielte er für die YOUNG RASTA DRAGONS in der JBBL und führte das Team im Alter von 15 Jahren mit durchschnittlich 24 Punkten und 8,3 Rebounds ins Top4. Für seine herausragenden Leistungen erhielt er gleich zwei Auszeichnungen: Luc van Slooten wurde zum „Rookie des Jahres“ und zum „MVP“ gewählt. Anschließend erarbeitete er sich bei RASTA Vechta durchschnittlich knapp 10 Minuten Einsatzzeit in der ProA und gewann im April 2018 mit der U18-Nationalmannschaft den Titel beim berühmten Albert-Schweitzer-Turnier in Mannheim. Luc van Slooten steuerte zu diesem Triumph 14 Punkte bei und feierte mit RASTA Vechta zudem den Aufstieg in die BBL.

Seitdem stand der nun 18-Jährige in 25 BBL-Partien auf dem Parkett und schnupperte in der vergangenen Saison mit sieben Kurzeinsätzen in der Basketball Champions League ebenfalls internationale Luft. Die meiste Spielzeit verdiente sich Luc van Slooten aber beim BBL Final-Turnier 2020 in München. Dort lief der Forward in allen fünf Spielen für RASTA Vechta auf und kam auf 5 Punkte pro Partie. Seine Turnier- und gleichzeitig BBL-Bestleistung zeigte das Nachwuchstalent in Spiel um Platz 9, als ihm gegen die HAKRO Merlins Crailsheim 11 Punkte (3/7 Dreier) gelangen.

„Ich habe in Vechta meinen ersten Profivertrag unterschrieben und dort jetzt die ersten drei Jahre meiner Profikarriere verbracht. Es war auf jeden Fall eine coole Erfahrung, in Vechta den Sprung in die BBL zu schaffen. Für mich ist allerdings die Zeit für eine Veränderung gekommen. Vechta ist nur wenige Minuten von meinem Heimatort Quakenbrück entfernt, ich will raus aus dieser ,comfort zone' und eine neue Situation erleben“, sagt der Löwen-Neuzugang über seine Wechselgründe und fügt hinzu: „Ich hatte sehr gute Gespräch mit Coach Pete, die mich überzeugt haben. Mir geht es vor allem darum, in der BBL Spielzeit zu bekommen und mich darüber weiterzuentwickeln. Und ich glaube, dass die Löwen deshalb für mich der richtige Standort sind.“


Steckbrief Luc van Slooten:

Geburtstag: 17.04.2002
Größe: 2,03 Meter
Position: Guard/Forward
Nationalität: Deutsch
Letzter Verein: RASTA Vechta (BBL)


Löwenkader 2020/21 (Stand 04
.08.2020):
Trevor Releford, Garai Zeeb, Lukas Wank, Karim Jallow, Jannik Göttsche, Lukas Meisner, Gavin Schilling, Luc van Slooten.


Highlights von Luc van Slooten


DatenschutzImpressum