News

Da kennt er nichts: Scott Eatherton fliegt auch mit der Hand des Gegners im Gesicht zum Dunking ein! Foto: Robert Kagelmann

Spielfreudige Löwen gewinnen ihre Generalprobe deutlich

23.09.2017

Deutlich mit 101:60 (60:32) haben unsere Löwen am heutigen Samstag, den 23. September, bei unserer Generalprobe gegen den tschechischen Vizemeister BK Decin gewonnen. Vor 870 Zuschauern in der Volkswagen Halle präsentierte sich unser Team wie schon in den vorherigen Testspielen erneut sehr offensivstark und zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung. Headcoach Frank Menz setzte elf Spieler ein, von denen jeder punktete. Scott Eatherton war mit 21 Punkten Topscorer, Jarekious Bradley kam auf 19 Zähler und neun Rebounds.


Angeführt von Center Scott Eatherton (14 Punkte im 1. Viertel) konnte unser Team sich bereits früh einen Vorsprung erspielen. Der betrug nach Assist von Zygimantas Janavicius und Dunking von Eatherton zwölf Punkte nach den ersten zehn Minuten (32:20). Im zweiten Spielabschnitt machten unsere Löwen den Gästen aus Decin neben einer guten Offensive auch mit einer starken Verteidigung das Leben schwer. Lediglich zwölf Punkte hatten die Tschechen in diesem Viertel erzielt, während unser Team ihnen über schöne und schnell gespielte Offensiv-Kombinationen zur 60:32-Halbzeit-Führung enteilt war.

Zurück auf dem Parkett ließen die treffsicheren und spielfreudigen Löwen nicht nach, Decin schien aber zunehmend die Puste auszugehen. Dementsprechend wuchs unser Vorsprung weiter an. Anthony Morse sorgte mit einem spektakulären Dunking für den Höhepunkt im dritten Viertel und riss damit etliche Zuschauer von den Stühlen. Die 870 Löwen-Fans in der Volkswagen Halle sahen wenig später eine deutliche 85:50-Führung, mit der es ins letzte Viertel ging. Auch diese verbleibenden zehn Minuten entschieden unsere Löwen bei ihrer Generalprobe für sich. Kapitän Tim Schwartz & Co. ließen nur noch zehn weitere Gästepunkte zu und durchbrachen kurz vor dem Ende die 100er-Punktemarke.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Vorbereitung. Wir haben deutlich bessere Voraussetzungen als im letzten Jahr, weil alle Imports da sind und wir weniger Verletzungen hatten. Das hat sich auch in den Testspielen bemerkbar gemacht, in denen wir eigentlich durchweg und auch heute gut gespielt haben“, sagte unser Trainer Frank Menz. Der setzte bis auf den nach wir vor erkälteten Lars Lagerpusch alle Spieler ein und verteilte viel Spielzeit an die Doppellizenzler Constantin Ebert, Luis Figge und Tom Alte. Einzig eine Verletzung von Bazoumana Koné (voraussichtlich ein Pferdekuss), die er sich zu Beginn des zweiten Viertels zuzog, warf einen kleinen Schatten auf die sonst sehr gelungene Generalprobe im neuen Ambiente der Volkswagen Halle.

Basketball Löwen: Bradley 19 (9 Rebounds), Ebert 4, Figge 5, Lansdowne 7, Janavicius 3 (6 Assists), Klepeisz 6 (6 Assists), Alte 4 (8 Rebounds), Schwartz 12 (5 Rebounds), Morse 13 (9 Rebounds), Koné 7, Eatherton 21, Lagerpusch n.e.


DatenschutzImpressum