News

Unsere Löwen wollen sich gegen Göttingen verbessert im Vergleich zur zweiten Halbzeit gegen Oldenburg zeigen. Foto: SoulClap Media

Löwen treten zum Derby in Göttingen an

13.11.2020

Samstag ist Derbyzeit: Dann treten unsere Löwen zu ihrem ersten Auswärtsspiel der neuen easyCredit BBL-Saison bei der BG Göttingen an. Beide Teams mussten deutliche Niederlagen zum Saisonauftakt hinnehmen und diese im Laufe der Woche auf- und verarbeiten. „Wir waren enttäuscht über unsere Leistung in der zweiten Halbzeit gegen Oldenburg und wollen jetzt zeigen, dass wir besser sind“, sagt unser Headcoach Pete Strobl mit Blick auf das Spiel gegen die Veilchen. Tip-Off der Begegnung ist um 20:30 Uhr, das Spiel wird live auf www.magentasport.de übertragen.


Unsere Löwen haben in der Vorbereitung einmal gegen die Göttinger getestet und die Partie damals knapp für sich entschieden (87:85). Im MagentaSport BBL Pokal traten die Veilchen um ihren neuen Headcoach Roel Moors (vorher Brose Bamberg) dann sehr überzeugend auf. Sie haben in ihrer Gruppe B alle drei Spiele gegen RASTA Vechta, die FRAPORT SKYLINERS und die JobStairs GIESSEN 46ers gewonnen und sind damit für das TOP FOUR qualifiziert. Allerdings musste die BG nach diesen souveränen Auftritten am vergangenen Wochenende zum Saisonstart eine deutliche 73:100-Niederlage bei den MHP RIESEN Ludwigsburg hinnehmen. „Es war heute ein sehr schwaches Spiel von uns. Wir waren nicht dafür bereit. Zwei Sachen: Wir sind in der Offensive nicht gut mit dem Ludwigsburger Druck umgegangen. Defensiv waren wir nicht bereit, um sie im 1-gegen-1 zu stoppen“, sagte Moors direkt nach dieser Partie.

Pete Strobl geht davon aus, dass die Göttinger auf ihren letzten Auftritt eine Reaktion zeigen wollen und entsprechend motiviert zu Werke gehen werden. Aber das Gleiche gelte auch für seine Mannschaft, die am vergangenen Sonntag gegen Oldenburg nach einer guten ersten Halbzeit in der zweiten Hälfte komplett den Faden verlor und klar mit 83:111 unterlag. „Zuallererst ist es ein Derby. Das hat für beide Mannschaften ohnehin eine besondere Bedeutung, auch wenn keine Zuschauer dabei sind. Und dann sind beide Teams sicherlich noch wütend über ihre letzten Spiele und werden sich anders präsentieren“, so Strobl. Der charakterisiert die Göttinger als gute und gefährliche Mannschaft mit mehreren interessanten Neuzugängen - wie zum Beispiel ihrem Spielmacher Jorge Gutiérrez. Der Mexikaner hatte gegen Ludwigsburg keinen allzu guten Tag erwischt und traf nur zwei seiner acht Feldwürfe. Allerdings weiß Pete Strobl um die Stärken des Point Guards, der letzte Saison für die Hamburg Towers spielte und für diese am 6. Dezember 2019 19 Punkte sowie 10 Assists gegen die Löwen aufgelegt hat. „Er ist ein Spieler mit EuroCup-Erfahrung und sehr smart“, sagt der Löwen-Headcoach.

Gutiérrez’ Kollegen im Göttinger Backcourt waren im ersten Saisonspiel etwas erfolgreicher. So zum Beispiel Luke Nelson, der zuletzt in Europas Top-Liga, der spanischen ACB, spielte und gegen Ludwigsburg auf elf Zähler kam. Ihm folgte der 23-jährige deutsche Guard Marvin Omuvwie mit zehn Punkten und 100-prozentiger Feldtrefferquote (4/4). Ein gutes BBL-Debüt feierte zudem Galen Robinson Jr., der mit zwölf Punkten Topscorer seiner Mannschaft war und vier Assists auflegte. Der Guard ging zuletzt in der NBA G-League auf Korbjagd. Das gilt auch für den sehr athletischen Center Tai Odiase, der im Pokal auf 12,7 Punkte und 7,7 Rebounds im Schnitt kam und gegen die MHP RIESEN neun Zähler beisteuerte.

Anders als im Spiel der Löwen gegen Oldenburg hatte sich die Göttinger Partie bei den Ludwigsburgern quasi schon in der ersten Hälfte aufgrund einer deutlichen 54:30-Führung der Hausherren entschieden. Bei den Löwen musste die zweite Halbzeit analysiert und der Fokus in dieser Trainingswoche auf die Dinge gerichtet werden, die nicht gut gelaufen sind: „Wir haben uns auf die Verteidigung konzentriert und auch viel darüber gesprochen, dass wir die Dinge bis zum Ende machen und uns durchkämpfen müssen. Alle Jungs haben gut mitgearbeitet und sich reingehängt“, sagt Strobl, der eine umkämpfte Partie gegen Göttingen erwartet.


DatenschutzImpressum