News

Lars Lagerpusch nimmt zum dritten Mal am ALLSTAR Day teil und hat sich für die zweite Saisonhälfte einiges vorgenommen. Foto: Florian Koch

Lars Lagerpusch: "Wir müssen uns nicht verstecken"

13.01.2017

Löwen-Youngster Lars Lagerpusch hat aufregende Wochen hinter, aber auch vor sich. Nachdem er vor Kurzem seine Abi-Vorklausuren geschrieben hat, ging es für ihn direkt vor Weihnachten auch noch zur U18-Europameisterschaft ins türkische Samsun. Und nun – im neuen Jahr – warten nicht nur die Abi-Klausuren auf ihn, sondern auch die Rückrunden in der BBL, der ProB und der NBBL sowie das NBBL ALLSTAR Game, das am morgigen Samstag in Bonn stattfindet. Wir haben über alles ein bisschen mit Lars gesprochen....


Lars, bei dir ist einiges los. Dein Jahr 2016 endete mit der Teilnahme an der U18-Europameisterschaft im türkischen Samsun, wo ihr den 4. Platz belegt habt. Wie zufrieden warst du/ward ihr mit dem Abschneiden?

Ich denke, insgesamt kann ich und können wir als Team zufrieden sein, wenngleich wir eine Medaille holen wollten. Am Ende war Platz 4 zwar eine kleine Enttäuschung, aber wir haben uns dadurch für die WM qualifiziert, was einer deutschen U18-Nationalmannschaft zum ersten Mal gelungen ist. Insofern ist die EM schon ein toller Erfolg für uns und auch für mich persönlich.

Du hast in Spiel um Platz 3 mit 17 Punkten eine starke Leistung gezeigt. Zu einer Medaille hat es schlussendlich aber nicht gereicht hat. Woran hat es deiner Meinung nach gelegen?

Im Halbfinale hatten wir Phasen, in denen wir nicht konzentriert genug waren. Und das war auch ein Grund, warum wir dann nicht gegen Litauen gewonnen haben. Im kleinen Finale – im Spiel um Platz 3 – mussten wir uns neu motivieren. Aber unser Gegner Italien war einfach gut und wir gerieten nach der Halbzeit in einen zweistelligen Rückstand. Wir haben zwar alles versucht und kamen noch einmal auf drei Punkte heran, aber am Ende fehlten uns Kraft und Konzentration, um das Spiel noch zu gewinnen.

Nach der EM liegt der Fokus jetzt wieder auf BBL, ProB und NBBL. Im letztgenannten Wettbewerb läuft es diese Saison richtig super und ihr seid mit den Junior Löwen U19 aktuell Tabellenführer in der Division Nordost. Was macht euch dieses Jahr so erfolgreich?

Erst einmal sind wir froh, dass es dieses Jahr in der NBBL so gut läuft. Das hatten wir schon lange nicht mehr und hängt glaube ich damit zusammen, dass die Arbeit von oben nach unten besser funktioniert. Damit meine ich, dass die Systeme, die in der BBL gespielt werden, in dieser Saison auch besser in der ProB und NBBL übernommen werden. Wir Doppellizenzler trainieren ja viel in der BBL und ProB zusammen, und wenn wir dann ins NBBL-Team kommen und auch dort die gleichen Systeme gespielt werden, dann macht es das für uns schon deutlich einfacher. Hinzukommend haben wir Doppellizenzler das Gefühl, dass die aktuelle NBBL-Mannschaft uns gut annimmt und das verbessert das Zusammenspiel.

Eure starke erste Saisonhälfte hat dir, Niklas Bilski und dem jetzt leider verletzten Samuel Mpacko Nominierungen für das morgen in Bonn stattfindende NBBL ALLSTAR Game eingebracht. Hättest du damit gerechnet, dass gleich drei Junior Löwen nominiert werden?

Nein und das ist wirklich eine Ehre. Aber für mich ist es auch ein Zeichen dafür, dass die Arbeit im Nachwuchsbereich Früchte trägt. Es zeigt uns, dass wir eine starke NBBL-Mannschaft haben und wir uns nicht verstecken müssen.

Du wurdest bereits zum 3. Mal für das NBBL ALLSTAR Game nominiert, konntest aber noch nicht mit der Nordauswahl gegen das Team Süd gewinnen. Siehst du die Chancen auf einen Sieg dieses Mal besser?

Naja, wenn man sich die Ergebnisse der vergangenen Jahre ansieht, dann stellt man fest, dass der Süden bis auf zwei Mal immer gewonnen hat. Natürlich wird auch deshalb unser Ziel sein, zu gewinnen. Aber der Spaß steht grundsätzlich im Vordergrund und daher ist es auch toll für uns, dass wir dabei sein können. Es ist nur sehr schade, dass Sam jetzt nicht mitspielen kann. Aber er wird immerhin als Zuschauer mit vor Ort sein.

Hatten sich denn Niklas und Samuel im Vorfeld bei dir ein paar Tipps für dieses Event geholt? Schließlich bist du schon ein „alter Hase“, was das NBBL ALLSTAR Game angeht.

(lacht) Natürlich waren beide etwas aufgeregt und haben mir auch Fragen gestellt. Aber wir fahren ja zusammen hin und dort ist alles top-organisiert. Man merkt ziemlich schnell, wie alles läuft und ich glaube, Niklas wird sich schnell eingewöhnen. Da braucht es mich nicht so mit meiner ,ALLSTAR-Erfahrung'.

Im Anschluss an den spaßigen ALLSTAR Day geht es für dich eher ernst weiter. Du musst Abi und Basketball unter einen Hut bringen, aber was hast du dir dennoch für die 2. Saisonhälfte in der NBBL, ProB und BBL vorgenommen?

Im März gehen meine Abi-Prüfungen los, und ich schaue jetzt schon, was ich vorbereiten kann, damit ich Training und Lernen möglichst gut miteinander vereinbaren kann. Das wird zwar insgesamt nicht einfach, aber mein Ziel in der BBL-Mannschaft ist dennoch, ein bisschen mehr in die Rotation zu rutschen. In der ProB bei den Herzögen möchte ich meine Rolle etablieren und meinen Teil dazu beitragen, dass wir es hoffentlich noch in die Playoffs schaffen und wir die Abstiegsrunde vermeiden können. In der NBBL ist nach der super Hinrunde das Ziel, mit der Mannschaft nach dem Ende der Hauptrunde auf dem 1. Tabellenplatz zu stehen. Und dann gucken wir mal, wie weit wir kommen. Aber wir haben eine tolle Mannschaft und daher habe ich schon Hoffnung auf das Erreichen des Top4.

Danke Lars & viel Erfolg bei allem!

 

Weitere Infos zum ALLSTAR Day 2017 gibt es HIER

Fernsehen / Livestream for free: „Telekom Basketball“ zeigt unter www.telekombasketball.de und seiner Plattform Entertain nicht nur das ALLSTAR-Game live ab 20.15 Uhr (Kommentator: Daniel Pinschower, Field-Reporter: Arne Malsch), sondern berichtet erstmals live und in voller Länge von den Side-Events (moderiert von Chris Schmidt) easyCredit Dreipunkte-Contest (18.30 Uhr) und Telekom Basketball Dunking-Contest (19.00 Uhr) – frei empfänglich und kostenlos für alle Zuseher. Sendebeginn ist um 18.15 Uhr. Die beiden Einzel-Wettbewerbe werden außerdem hier auf der Facebook-Seite der easyCredit BBL live zu sehen sein.


DatenschutzImpressum