News

Der 20-jährige "Consti" Ebert (rechts) unterschrieb bei den Löwen einen Dreijahresvertrag.

Nachwuchs-Nationalspieler Constantin Ebert wechselt nach Braunschweig

23.06.2016

Mit Constantin Ebert haben die Basketball Löwen Braunschweig einen weiteren Perspektivspieler unter Vertrag genommen. Der 20 Jahre alte Spielmacher, der bereits in allen deutschen Nationalmannschaftsteams von der U15 bis zur U20 gespielt hat, erhält einen Dreijahresvertrag inklusive einer Doppellizenz und wird in der kommenden Saison vornehmlich beim Kooperationspartner MTV Herzöge Wolfenbüttel in der ProB zum Einsatz kommen.


„Wir haben mit Constantin Ebert einen weiteren Spieler verpflichten können, der in unsere perspektivische Ausrichtung passt. Trotz seines noch jungen Alters konnte er bereits viel Erfahrung im Herrenbereich sammeln, hat aber noch viel Entwicklungspotenzial, das wir in den kommenden Jahren aus ihm herauskitzeln wollen. Constantin wird in der kommenden Saison Teil des Löwen-Teams sein, soll aber für die Herzöge in der ProB eine Führungsrolle übernehmen“, so Frank Menz, Löwen-Headcoach und -Sportdirektor über den Spielmacher. 

Der gebürtige Würzburger begann seine Karriere im Alter von 13 Jahren im Nachwuchsprogramm der s.Oliver Baskets und wurde schon bald in den Kader der U15-Nationalmannschaft berufen. Von 2010 bis 2012 spielte er für die s.Oliver Baskets Akademie in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL). Mit 15 Jahren hatte er bereits seine ersten Einsätze für die NBBL-Mannschaft (Nachwuchs Basketball Bundesliga) der Würzburger, für die er bis zur Saison 2014/15 spielte. In dieser absolvierte Constantin Ebert lediglich sieben Spiele (16,3 Punkte und 4,3 Rebounds pro Spiel), weil er zu diesem Zeitpunkt auch im ProA-Kader s.Oliver Baskets Würzburg stand. Dort kam er in 14 Spielen für die zum Saisonende in die BBL aufgestiegenen Würzburger zum Einsatz und war auch in der jüngst abgelaufenen Spielzeit 2015/16 Bestandteil des Erstliga-Kaders. In acht Partien stand der Spielmacher für die s.Oliver Baskets auf BBL-Parkett und hatte zugleich eine tragende Rolle beim Farmteam TG Würzburg Baskets Akademie in der ProB Süd inne. 28 Partien bestritt Constantin Ebert in der 2. Basketball-Bundesliga und steuerte in knapp 28 Spielminuten durchschnittlich elf Punkte sowie 3,1 Assists bei.

Seine durchweg guten Leistungen über all die Jahre ließen weitere Nominierungen für die U16-, U18- und U20-Nationalmannschaft folgen, mit denen er 2011, 2012 sowie 2013 und 2015 an Europameisterschaften teilgenommen hat. 2012 erreichte die deutsche Auswahl den 5. Platz bei der U16-Europameisterschaft, woran Constantin Ebert einen entscheidenden Anteil hatte. Doch damit nicht genug wurde der Spielmacher Anfang 2014 in die Süd-Auswahl des NBBL-Allstar-Game berufen und nahm im April 2014 mit der U18-Nationalmannschaft am Albert-Schweitzer-Turnier teil.

„Es war für mich an der Zeit, einen neuen Schritt in meiner Karriere zu gehen. Nach vielen tollen Jahren in Würzburg, wo ich viele Erfahrungen machen konnte, möchte ich etwas Neues ausprobieren, wo ich mich spielerisch, aber auch menschlich weiterentwickeln kann. Dafür fühle ich mich in Braunschweig sehr gut aufgehoben. Ich sehe hier die Möglichkeit, mich über das Löwen-Programm weiterentwickeln und zu einem Erstliga-Spieler reifen zu können. Das ist mein Ziel, das ich erreichen und wofür ich arbeiten will. Auf diese Herausforderung freue ich mich sehr!“, sagt der Neu-Löwe „Consti“ Ebert. 

Steckbrief Constantin Ebert:
Alter: 20 Jahre (9. Januar 1996)
Größe: 1,82 Meter
Position: Point Guard
Nationalität: Deutsch 
letzter Verein: s.Oliver Baskets (BBL/ProB)


DatenschutzImpressum