News

Stephen Arigbabu (links) wird Frank Menz zukünftig als Assistant Coach unterstützen. Lars Masell hingegen verlässt die Löwen nach vier Jahren. Foto: Christian Becker und Ingo Hoffmann

Co-Trainer-Position: Stephen Arigbabu kommt, Lars Masell geht

24.05.2016

Das Trainergespann für die neue Bundesliga-Saison der Basketball Löwen Braunschweig steht fest: Der ehemalige SG Braunschweig- und Nationalmannschafts-Spieler Stephen Arigbabu wird zukünftig als Co-Trainer an der Seite von Headcoach Frank Menz fungieren. Stephen Arigbabu war bis Januar 2015 als Headcoach beim ProA-Ligisten RASTA Vechta tätig und ist aktuell Co-Trainer der deutschen A2-Nationalmannschaft. Er unterschrieb bei den Löwen einen Vertrag über drei Jahre.


„Ich bin sehr glücklich über die mir gebotene Chance, in Braunschweig als Assistant Coach anzufangen. Ich habe eine gemeinsame Vergangenheit mit der Stadt und dem Klub, weshalb mich viel mit beidem verbindet. Darüber hinaus spricht mich das Konzept an, das Frank Menz hier in den kommenden Jahren umsetzen möchte und ich bin froh, zukünftig ein Teil davon sein zu können“, so Stephen Arigbabu über sein Engagement bei den Basketball Löwen.

Der heute 44-Jährige begann seine Karriere 1991 bei der SG Braunschweig, spielte drei Jahre in der Löwenstadt, ehe es ihn nach Ulm zog. Seine weiteren Erstliga-Stationen in Deutschland waren ALBA BERLIN, RheinEnergie Köln sowie der Mitteldeutsche BC. Im europäischen Ausland ging Stephen Arigbabu mehrere Jahre in Griechenland und auch zwei Spielzeiten in Italien auf Korbjagd. Zudem gehörte Stephen Arigbabu viele Jahre zum festen Kader der deutschen Nationalmannschaft, für die er insgesamt 166 Länderspiele bestritt.

Nachdem der zukünftige Löwen-Assistant Coach im Jahr 2010 das Ende seiner aktiven Laufbahn bekanntgegeben hatte, übernahm er zur Saison 2010/11 die Position des Cheftrainers beim Regionalligisten BSW Sixers (Sandersdorf). Der Klub beendete die Spielzeit als Tabellenzweiter und stieg in die ProB auf, wo er gleich im ersten Jahr die Playoffs erreichte. In der darauf folgenden Saison gingen die BSW Sixers und Stephen Arigbabu ab Dezember getrennte Wege, ehe für ihn nur wenige Monate später ein Engagement beim Deutschen Basketball Bund folgte: Seit Mai 2013 war Stephen Arigbabu Co-Trainer der U18-Nationalmannschaft und ist nun seit April diesen Jahres Assistant Coach des A2-Kaders. In der Saison 2013/14 hospitierte der gebürtige Hannoveraner zudem bei RASTA Vechta, wo er nach dem Abstieg des Klubs aus der Beko BBL in die ProA bis Januar 2015 als Headcoach arbeitete.

„Ich bin sehr froh, dass wir Stephen für unser Programm gewinnen konnten. Ich kenne ihn seit vielen Jahren und schätze ihn als Trainer, Spieler und Persönlichkeit. Stephen bringt aufgrund seiner langjährigen Profikarriere Erfahrung auf höchstem Niveau mit und verkörpert den Leistungssport wie kaum ein anderer. Seine Professionalität und Erfahrung werden uns sehr bei der Entwicklung von Spielern helfen. Nicht zuletzt deshalb passt er sehr gut zu mir und meinen zukünftigen Planungen am Standort Braunschweig“, sagt Frank Menz.

Lars Masell verlässt Braunschweig

Mit der Verpflichtung von Stephen Arigbabu als Assistant Coach steht ebenso fest, dass Lars Masell nicht in Braunschweig bleiben wird. „Ich danke dem Klub für vier wichtige Jahre in meiner Entwicklung als Trainer und Mensch. Ich hoffe dem Vertrauen, welches mir hier entgegengebracht wurde, gerecht geworden zu sein. Abschiede tun immer ein bisschen weh, aber ich blicke der Zukunft positiv entgegen und freue mich auf eine neue Aufgabe. Mein Dank gilt besonders unserem Trainer- und Betreuer-Team, allen Spielern und natürlich unseren verrückten ,Alles-Fahrern'. Wir sehen uns!“, so Lars Masell.

Der 35-Jährige war seit der Saison 2012/13 als Assistant Coach für den Braunschweiger Basketball-Bundesligisten tätig und fungierte als rechte Hand von Raoul Korner. Wohin es ihn ziehen wird, ist noch nicht bekannt. „Wir wünschen Lars Masell für seine Zukunft alles erdenklich Gute sowie viel Erfolg. Darüber hinaus danken wir ihm sehr für seine extrem zuverlässige und gewissenhafte Arbeit in den vergangenen Jahren. Er hat hier zusammen mit Raoul Korner einen tollen Job gemacht“, sagt Löwen-Geschäftsführer Stefan Schwope abschließend.

Trainer-Stationen von Stephen Arigbabu im Überblick:

2010 bis Dezember 2012: Headcoach bei BSW Sixers
Sommer 2013 bis Sommer 2015: Assistant Coach der U18-Nationalmannschaft
2014 bis Januar 2015: Headcoach bei RASTA Vechta (ProA)
seit April 2016: Assistant Coach der A2-Nationalmannschaft

Zur Person:
verheiratet, zwei Kinder
geboren am: 15. Februar 1972
Sprachen: Deutsch, Englisch


DatenschutzImpressum