News

Coaches Corner - von Lennart Arendt

27.02.2015

Für die Junior Löwen U16 geht es am Sonntag zum letzten Auswärtsspiel der Hauptrunde nach Oldenburg. Nachdem sie am vergangenen Wochenende unglücklich und knapp in Bremerhaven verloren haben, wollen sie versuchen, dort zwei Punkte zu entführen. Coach Lennart Arendt berichtet im heutigen Corner über den Gegner und darüber, woran er und das Team unter der Woche gearbeitet haben. Da die NBBL spielfrei ist, durfte Sean McCaw seine Finger und Tasten schonen.


Hallo zusammen,

am Sonntag geht es also zum letzten Auswärtsspiel der Hauptrunde nach Oldenburg. Gegner wird die Baskets-Akademie Weser-Ems. Die Oldenburger haben beide Hauptrundenspiele in Berlin verloren, nehmen allerdings noch aus der Vorrunde einen Sieg gegen die Piraten Hamburg mit und sind somit direkter Konkurrent um Platz 4. Es geht also darum, sich für die Rückrunde eine solide Ausgangssituation zu erspielen.

Topscorer in einer sehr ausgeglichen agierenden Oldenburger Mannschaft sind die beiden Youngster (2000er) Melvin Papenfuß (15.1 Pts) und Nils Cöster (10.1 Pts, 7.9 Rebs). Papenfuß setzte beide Hauptrundenspiele allerdings bisher aus. Für ihn ist Christoffer Isensee (8.2 Pts) auf der Aufbauposition eingesprungen. Maxime Hoffmann, ein alter Bekannter in Braunschweig, trainiert das Team. Für ihn und seine Mannschaft ist es die erste Hauptrunden-Teilnahme. Ihnen fehlte, laut der Aussage des ehemaligen Braunschweigers, in den ersten Spielen noch ein wenig die Intensität. Ich gehe davon aus, dass sie gegen uns nun auf ihre Chance hoffen.

Wir haben diese Woche vor allem an unserer Einstellung in der Defensive gearbeitet. Hier müssen wir in den nächsten Wochen noch einen Gang höher schalten. Sollte uns das am Wochenende gelingen, bin ich optimistisch, dass wir uns eine gute Ausgangssituation für die Rückrunde in Braunschweig erspielen können.

Wünscht uns Glück.

Euer Lennart


DatenschutzImpressum