News

Basketball Löwen erhalten Lizenz für die BBL-Saison 2016/17 ohne Auflagen

13.05.2016

Gestern Abend erreichten die Basketball Löwen Braunschweig gute Nachrichten aus der BBL-Zentrale: Die Löwen-Basketballer haben die Lizenz für die Spielzeit 2016/17 in der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) wie schon in den vergangenen Jahren erneut ohne Auflagen erhalten. Damit können die Basketball Löwen mit Vorfreude ihrer 26. Erstliga-Saison entgegenblicken!


13 Vereine erhalten die Lizenz ohne Auflage – so viel wie noch nie. Bei drei Klubs ist die Lizenzerteilung mit Auflagen verbunden; Phoenix Hagen und Aufsteiger Science City Jena erhalten die Lizenz unter auflösenden Bedingungen.

Folgende Vereine erhalten die Lizenz ohne Auflage: Brose Baskets, s.Oliver Baskets, medi bayreuth, ALBA BERLIN, Basketball Löwen Braunschweig, Telekom Baskets Bonn, BG Göttingen, FC Bayern München, MHP RIESEN Ludwigsburg, EWE Baskets Oldenburg, FRAPORT SKYLINERS, WALTER Tigers Tübingen, ratiopharm ulm.

Folgende Vereine erhalten die Lizenz mit Auflage*
: Eisbären Bremerhaven, GIESSEN 46ers, RASTA Vechta (Vizemeister ProA).

Folgende Vereine haben eine auflösende Bedingung** zu erfüllen
: Phoenix Hagen und Science City Jena (Meister ProA).

*
Hierbei handelt es um sich die Erbringung von Nachweisen zu bestimmten Stichtagen.
** Hierbei handelt es um sich die Erbringung von Nachweisen zu bestimmten Stichtagen. Werden diese nicht erbracht, ist die unter Vorbehalt erteilte Lizenz wieder zu entziehen.


DatenschutzImpressum