News

Foto: SoulClap Media

Playdowns: Löwen U16 verlieren knapp, Sonntag Spiel 2!

10.03.2020

Die Löwen U16 (JBBL) mussten im ersten Playdown-Spiel der „best of three“-Serie eine denkbar knappe 53:55-Niederlage bei den Berlin Tigers hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Maxim Hoffmann war bei den Assists (17 Löwen/9 Tigers) und Rebounds (50/39) deutlich überlegen, erlaubte sich in der ausgeglichenen Partie allerdings 30 Ballverluste.


„Die Turnovers tun natürlich weh. Aber es war ein Spiel auf Augenhöhe. Wir haben gut verteidigt und trotz der vielen Ballverluste auch gut gespielt. Unsere spielerische Entwicklung ist nach wie vor sehr positiv, wir brauchen jetzt aber ein zählbares Ergebnis und wollen uns unbedingt die Chance für das dritte und entscheidende Spiel erarbeiten“, sagt Hoffmann.

Der ist sich natürlich im Klaren darüber, dass der Druck für sein junges Team jetzt enorm ist. Allerdings spiele man auch für diese Momente und habe die Chance, den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen. „Wir müssen dafür jetzt den langen Weg gehen, aber ich glaube daran, dass wir das schaffen“, so der Löwen U16-Trainer weiter und ergänzt: „Am Sonntag müssen jetzt alle in die Halle und unser Team unterstützen!“. Dann findet das zweite Spiel dieser Playdown-Serie in der „Höhle der Löwen“ im CJD Braunschweig statt (Tip-Off: 12:30 Uhr).

Löwen U16: Heitmann 17 (10 Rebounds), Römer 10 (8 Rebounds), Schmidt 6 (5 Rebounds, 5 Assists), Hammerl 5 (6 Rebounds), Stein 5, Nielandt 4 (7 Rebounds, 4 Ballgewinne), Schmitz 2, Tlusty 2, Bytyqi 2, Klein-Neerken.


DatenschutzImpressum