News

Foto: SoulClap Media

Ersatzgeschwächte JBBL unterliegt im ersten Relegationsspiel

26.11.2019

Unsere Löwen U16 sind am Sonntag in die Relegation gestartet und haben auswärts bei den Baskets Juniors Oldenburg mit 56:85 verloren. Eine Schwächephase der Mannschaft von Maxim Hoffmann im zweiten bis Mitte des dritten Viertels war neben diverser verletzter Ausfälle ausschlaggebend für die Niederlage.


Ohne Franz Köhli, der sich am Vortag im Landesligaspiel der SG Braunschweig verletzt hatte, sowie ohne die ebenfalls angeschlagenen Luca Schmidt und Florian Fitz gingen die Löwen U16 in die Partie und lagen trotzdem nach fünf Minuten mit 12:7 vorne. Allerdings hatte das Hoffmann-Team früh Foulprobleme, weshalb die Leistungsträger Luca Hammerl und Linus Römer schon eher auf die Bank mussten und die Oldenburger um den gefährlichen Lasse Pickert zur Halbzeit auf 42:28 davonzogen.

„In der Summe waren wir einfach ein paar Spieler zu wenig, um über 40 Minuten mit guten Oldenburgern mitzuhalten“, sagte Maxim Hoffmann, dessen Team im zweiten Viertel eine Schwächephase hatte, die sich nach der Pause fortsetzte. Ab Mitte des dritten Spielabschnitts hatten sich die Löwen U16 wieder gefangen, doch da war der Rückstand bereits zu groß. Abgesehen von diesem Tief hielten die Jung-Löwen aber gut dagegen. Das zeigt auch das letzte Viertel, das nur knapp mit 20:21 abgegeben wurde.

„Ich bin defensiv zufrieden. Wir haben auch gut zusammengespielt, nur zu wenig getroffen“, so der U16-Trainer. Lediglich 27,5 Prozent der Feldwürfe fanden den Weg ins Ziel und dennoch haben die Löwen U16 gute 17 Assists verteilt. „Es hat uns durch die Ausfälle vor allem an Erfahrung gefehlt und wir hoffen, dass Luca Schmidt kommende Woche wieder ins Training einsteigen kann. Sicherlich ist es frustrierend, dass wir die Spiele nicht gewinnen. Aber wir werden besser und brauchen einfach mal einen Befreiungsschlag“, so Hoffmann.

Löwen U16: Hammerl 18, Römer 12 (5 Rebounds), Nielandt 7 (5 Rebounds, 4 Assists, 4 Ballgewinne), Tlusty 6, (6 Rebounds), Stein 5 (5 Assists, 4 Ballgewinne), Heitmann 4 (10 Rebounds), Schmitz 2 (4 Assists), Bytyqi 2, Klein-Neerken, Sprotte.


DatenschutzImpressum