News

Sebastian Schmidt und der Löwen-Aufsichtsrat haben sich auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Foto: Robert Kagelmann

Weiterer Meilenstein: Sebastian Schmidt verlängert bis 2022

22.03.2019

Sebastian Schmidt leitet auch in den kommenden drei Jahren die Geschicke der Basketball Löwen. Der Geschäftsführer und der Aufsichtsrat der Basketball Löwen Braunschweig GmbH haben sich auf eine Verlängerung seines Vertrages bis zum 30. Juni 2022 geeinigt.


„Nachdem wir unseren Mannschaftskapitän Thomas Klepeisz bereits ein weiteres Jahr an uns binden konnten, haben wir mit der Verlängerung von Sebastian Schmidt einen weiteren Meilenstein erreicht. Unsere weitere Zusammenarbeit basiert auf Nachhaltigkeit und geht mit unserer Strategie der langfristigen Entwicklung beziehungsweise Weiterentwicklung unseres Basketball-Standortes von der BBL bis zur Nachwuchsarbeit einher. Hierfür war und ist entscheidend, dass wir an einem Strang ziehen und die gleiche Vision verfolgen. Das ist bei uns der Fall: Die Chemie zwischen Sebastian Schmidt und dem Aufsichtsrat hat von Beginn an gestimmt. Wir arbeiten am gemeinsamen Ziel, die Basketball Löwen perspektivisch zu einem Playoff-Team zu entwickeln“, sagt der Löwen-Aufsichtsratsvorsitzende Paul Anfang und fügt hinzu: „Sebastian Schmidt identifiziert sich mit Braunschweig und hat mit seiner Arbeit nicht nur den Aufsichtsrat überzeugt, der folglich einstimmig über seine Verlängerung entschieden hat. Er genießt durch sein Engagement, seine kommunikative Art, aber auch durch seinen Basketball-Sachverstand ebenfalls eine hohe Wertschätzung bei Sponsoren, der Mannschaft und seinen Mitarbeitern. Deshalb sind wir sehr glücklich darüber, dass er seine Arbeit bei uns fortsetzen wird.“

Der 33-jährige Sebastian Schmidt freut sich über die Anerkennung seiner Arbeit und erklärt: „Die Entwicklung unserer Organisation in den vergangenen zwei Jahren ist sehr positiv und ich freue mich, dass der Aufsichtsrat mir das Vertrauen ausgesprochen hat, diesen Prozess in Zukunft weiter voranzutreiben. Wir haben es geschafft, das Budget auf ein neues Level zu bringen, regelmäßig über 3500 Zuschauer in der Volkswagen Halle zu begeistern und eine neue Basketball-Euphorie in Braunschweig zu entfachen.“ Schmidt betont weiter, dass die nächsten Herausforderungen bereits anstehen: „Der nächste Schritt ist nun einerseits, im sportlichen Bereich nachhaltig erfolgreich zu sein und andererseits die Strukturen im Klub weiterzuentwickeln, um langfristig den Anforderungen der BBL gerecht zu werden und im oberen Drittel der Liga mitzuspielen. Die Bindung von sportlichen Leistungsträgern sowie eine neue Trainingshalle sind dafür wichtige Punkte auf unserer Agenda.“

Der in Bad Honnef geborene Sebastian Schmidt ist seit dem 1. Oktober 2017 Geschäftsführer der Löwen. Zuvor war er von Mai 2015 bis zum Ende September 2017 in gleicher Position beim Volleyball-Rekordmeister und Champions League-Teilnehmer VfB Friedrichshafen tätig und sammelte zudem bereits umfangreiche berufliche Erfahrung im Basketball. So arbeitete er als Trainer im Nachwuchsleistungsbereich des Rhöndorfer TV 1912 e.V. und fungierte nach seiner Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann zunächst als Team-Manager des Basketball-Zweitligisten Dragons Rhöndorf (ProA). Im Anschluss daran folgten zwei weitere Jahre als Prokurist und Sportmanager bei selbigem Klub in der ProB, ehe Sebastian Schmidt von 2012 bis 2014 als Geschäftsführer der Dragons Rhöndorf sowie des Rhöndorfer TV 1912 e.V. arbeitete.


DatenschutzImpressum