News

Die beiden Teams nach dem Spiel - Scott Eatherton, Chris Sengfelder und unser Maskottchen Henri mittendrin. Foto: Ulf Duda

ASD 2019: Team National um Chris Sengfelder gewinnt

24.03.2019

Das gestrige ALLSTAR Day der easyCredit Basketball Bundesliga in Trier bot bis zur letzten Sekunde spektakuläre Unterhaltung. Der Höhepunkt des Tages war das ALLSTAR Game, in dem unser Löwe Christian Sengfelder mit dem "Team National" über die "Internationals" um unseren Scott Eatherton mit 151:148 in der Verlängerung per Dreier-Shootout triumphierte. Bereits vor dem ALLSTAR Game hatte sich Ulms Per Günther zum Dreierkönig gekrönt, während Vechtas Austin Hollins am spektakulärsten flog und den MagentaSport Dunking-Contest gewann.


Scott Eatheron stand in der Startformation und hatte sich mit den „Internationals“ zur Halbzeit bereits einen deutlichen Vorsprung erspielt (88:67). Den holten die „Nationals“ um den ALLSTAR Game-Debütanten Christian Sengfelder nach der Pause vor allem Dank stark verbesserter Dreierquote auf: Nach einem 25:3-Lauf stand es 92:91. Dennoch ging es mit 111:106 für die Internationals ins letzte Viertel, in dem 27 Sekunden vor dem regulären Ende der 142:142-Ausgleich fiel. Dann entschied der Dreier-Shootout, bei dem vier Spieler und die Trainer Mladen Drijencic und Pedro Calles das Sakko ablegten und sich ebenfalls versuchten. Während die Coaches nicht trafen, netzte Ismet Akpinar den entscheidenden Dreier zum 3:2 ein.

Scott Eatherton war bei seinem zweiten ALLSTAR-Auftritt gewohnt effektiv: In 21 Minuten Spielzeit kam unser Center auf acht Punkte und erzielte die bei 100-prozentiger Trefferquote aus dem Zweierbereich. Christian Sengfelder stand bei seinem Debüt im ALLSTAR Game 18 Minuten auf dem Parkett und verbuchte zehn Punkte auf seinem persönlichen Konto (62,5 Prozent Zweierquote). Zudem sammelten unsere beiden Löwen je fünf Rebounds ein.

Ismet Akpinar versenkte in der Verlängerung im Dreier-Shootout nicht nur den entscheidenden Wurf, sondern legte auch 22 Punkte sowie zehn Assists auf und wurde zum MVP gekrönt. Die meisten Punkte beim Team National erzielte Bonns Yorman Polas Bartolo (28 Punkte). Für das Team International glänzten vor allem De'Mon Brooks (medi bayreuth; 34 Punkte, 8 Rebounds) und Javonte Green (ratiopharm ulm; 29 Punkte, 9 Rebounds).

Team National – Team International 151:148 (67:88; 142:142)

Die Viertel im Überblick: 33:41, 34:47, 39:23, 36:31, 9:6

Zuschauer: 4.600

Team National: Bartolo 28 (5 Rebounds), Akpinar 22 (10 Assists), Schwethelm 17, Lischka 15, Breunig 14 (5 Rebounds), DiLeo 12 (5 Rebounds, 5 Assists), Seiferth 10 (6 Rebounds), Heckmann 10 (4 Assists), Sengfelder 10 (5 Rebounds), Bryant 10 (6 Rebounds, 4 Assists), Günther 3.

Team International: Brooks 34 (8 Rebounds), Green 29 (9 Rebounds), Best 16 (4 Assists), Cummings 15, Bray 11, Stockton 9 (7 Assists), Eatherton 8 (5 Rebounds), Hollins 7, Paulding 7, Rubit 6, Mahalbasic 6 (7 Rebounds, 8 Assists)


DatenschutzImpressum