News

Kostja Mushidi, hier im Trikot der U20-Nationalmannschaft, kehrt nach vier Jahren im europäischen Ausland auf deutsches Basketballparkett zurück und läuft kommende Saison für die Löwen auf. Foto: FIBA

Löwen verpflichten großes Nachwuchs-Talent Kostja Mushidi

13.06.2019

Wir freuen uns über unseren ersten Neuzugang: Mit Kostja Mushidi kommt ein großes Nachwuchs-Talent nach Braunschweig, das seit der Saison 2015/16 im europäischen Ausland gespielt und erfolgreich die deutschen Nachwuchs- Nationalmannschaftsteams durchlaufen hat. Im November 2018 wurde der 20 Jahre alte Kostja Mushidi, der bei uns einen Einjahresvertrag erhält, erstmals von Bundestrainer Henrik Rödl für den A-Kader nominiert.


„Ich bin sehr glücklich darüber, nach Braunschweig zu kommen. Der Basketball spielt hier eine große Rolle, was ich unter anderem an der tollen Fanbase sehe. Die Zuschauerzahlen sind deutlich gestiegen und es ist immer eine super Stimmung bei den Spielen in der Volkswagen Halle. Ich kann es kaum erwarten, im August loszulegen und will meinen Teil dazu beitragen, dass die Mannschaft an die starken Leistungen der letzten Saison anknüpfen kann“, so unser Neuzugang.

Trotz seiner erst 20 Jahre hat Kostja Mushidi schon reichlich Erfahrung gesammelt: Der 1,95 Meter große Guard ging von 2012 bis 2015 in der JBBL und NBBL für das Team Bonn/Rhöndorf sowie in der Saison 2014/15 für die Dragons Rhöndorf in der ProB auf Korbjagd. Anschließend zog es ihn für ein Jahr zum französischen Klub Straßburg, wo er bis auf einen Erstligaeinsatz im Nachwuchsteam spielte. Zur Saison 2016/17 wechselte er in die Adriatische Liga (ABA) zum serbischen Team BC Mega Leks (heute BC Mega Bemax). Für diesen Klub stand Kostja Mushidi seitdem sowohl in der ABA, der ersten serbischen Liga (KLS) wie auch eine Saison in der Basketball Champions League auf dem Parkett. Im letztgenannten Wettbewerb kam er auf 9,1 Punkte im Schnitt (Saison 2016/17). Im Februar dieses Jahres wechselte er von Mega Bemax zum serbischen Erstligisten OKK Belgrad, wo er in 17 Partien auf durchschnittlich 11,8 Punkte kam. 

Im April 2017 nahm Kostja Mushidi zudem am „Nike Hoop Summit“ teil und wurde dort zum Topscorer der U19-Weltauswahl im Spiel gegen die besten Highschool-Spieler der USA. Außerdem lief der Guard für die deutschen Nachwuchs-Nationalmannschaftsteams von der U15 bis zur U20 auf und wurde vergangenen November erstmals in den Herren A-Kader berufen. Zu seinen größten Nationalmannschaftserfolgen gehören der Titelgewinn sowie die Auszeichnung als MVP (Most Valuable Player) beim Albert-Schweitzer-Turnier mit der U18-Nationalmannschaft (2016) sowie der dritte Platz bei der U20-Europameisterschaft im vergangenen Sommer 2018, wo er aufgrund seiner starken Leistungen (13,6 PpS) in die „All-Star-Five“ des Turniers gewählt wurde. 

„Kostja ist ein überaus begabtes Talent, das sich durch seine Leistungen in den U15- bis U20-Nationalmannschaften bereits einen Namen auf internationalem Level gemacht hat. Wir freuen uns, dass er ein Teil dessen ist, was wir in Braunschweig aufbauen und ihm dabei helfen können, sein Potenzial weiter zu entfalten. Kostja ist ein sehr vielseitiger Spieler und wird in unseren Plänen eine große Rolle spielen. Das sollte auch eine klare Botschaft an die Basketballwelt sein, dass das Finden und Weiterentwickeln von Talenten ein großes Ziel am Standort Braunschweig ist“, so unser Headcoach Pete Strobl. 

Und Geschäftsführer Sebastian Schmidt, der den Neuzugang bereits aus Rhöndorfer Zeiten kennt, ergänzt: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir Kostja für uns gewinnen konnten. Wir haben vor einer Woche bei der Vorstellung von Pete Strobl gesagt, dass wir einen guten Mix aus erfahrenen und jungen Spieler zusammenstellen wollen – und in dieses Konzept passt Kostja hervorragend rein. Er ist für sein junges Alter spielerisch schon sehr weit und soll bei uns auf BBL-Niveau eine entsprechende Rolle erhalten, um in seiner Entwicklung die nächsten Schritte zu machen.“

Steckbrief Kostja Mushidi:
Alter: 20 Jahre (18. Juni 1998)
Größe: 1,95 Meter
Position: Guard
Nationalität: Deutsch
letzter Verein: OKK Belgrad (Serbien)


DatenschutzImpressum