News

Foto: Daniel-André Reinelt / www.presseblen.de

Gebrauchter Tag für die Herzöge

14.01.2019

Es war ein Abend zum Vergessen für die MTV Herzöge Wolfenbüttel. Im wichtigen Heimspiel gegen die BSW Sixers aus Sandersdorf unterlag die Mannschaft von Headcoach Steven Esterkamp mit 51:80 (20:32). Besonders im zweiten und vierten Viertel konnten die Herzöge nicht ihre beste Leistung abrufen.


In einer ausgeglichenen Startphase, die geprägt war durch Hektik und Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten (5:5 Ballverluste), fanden die Herzöge als erstes Team besser ins Spiel. Mit 14:9 (9.) konnten sie die erste nennenswerte Führung erspielen, zum Viertelende verkürzten die Sixers jedoch auf 13:14.

Im zweiten Viertel waren die Gastgeber allerdings weiter auf der Suche nach Struktur und offensivem Rhythmus. Die Sandersdorfer hingegen waren aktiver und griffiger und zogen ihren Nutzen aus der herzoglichen Verunsicherung (8 Turnovers), die in einem 12-Punkte-Abstand zur Pause mündete. Von der Dreierlinie wollte auf beiden Seiten wenig fallen, bei den Wolfenbüttelern fehlte gar aus jeglicher Distanz das Wurfglück (3/13 Feldwürfe, 23 Prozent). Lediglich sechs Zähler konnten sie im zweiten Abschnitt verbuchen, Moritz Hübner knackte per Lay-up zumindest die 20-Punkte-Marke. HIER geht's weiter...


DatenschutzImpressum