News

Foto: Daniel-André Reinelt / www.presseblen.de

Herzöge: Harter Kampf, schwere Niederlage

26.02.2019

So schade! Nach einer bravourösen ersten Halbzeit müssen die MTV Herzöge Wolfenbüttel beim Tabellenzweiten Lok Bernau in die Verlängerung, unterliegen dem Kooperationspartner von ALBA Berlin letztlich mit 85:94 und starten nun mit einer erheblichen Bürde in die Play-Downs.


Die Vorzeichen waren klar: Als Außenseiter angetreten wollte das Esterkamp-Team alles geben, um vielleicht die Überraschung zu schaffen. Erstmals war auch Lars Lagerpusch auswärts mit von der Partie, während Bernau neben ALBA-Youngster Franz Wagner auch auf den erstmals in die A-Nationalmannschaft berufenenen Jonas Mattisseck zurückgreifen konnte. Trotz schwachem Start (0:7, 2. Spielminute) gaben die Herzöge im ersten Viertel den Ton an und entschieden diesen Abschnitt mit 22:17 für sich. Noch bessere zweite zehn Minuten (22:12) brachten eine deutliche 44:29-Halbzeitführung mit sich. HIER geht's weiter... 


DatenschutzImpressum