News

Foto: Daniel Reinelt / www.presseblen.de

Herzöge: Dämpfer im ersten Heimspiel

01.10.2018

Eine unnötige Niederlage mussten die MTV Herzöge Wolfenbüttel bei ihrer diesjährigen Heimpremiere einstecken. Gegen den SC Rist Wedel unterlag das Esterkamp-Team trotz zwischenzeitig zweistelliger Führung am Ende mit 77:88.


Die ersten schlechten Nachrichten gab es bereits vor Spielbeginn. Neben den verletzten Marius Pöschel und Oshane Drews musste auch Center Mark Mboya Kotieno passen, der sich im gestrigen Regionalligaspiel die Nase gebrochen hat. Das ausgerechnet vor der Partie gegen Wedel, bei denen sich am vergangenen Wochenende Innenspieler Adomaitis mit 27 Punkten bärenstark präsentiert hatte.

Die Gäste waren zu Beginn jedoch vor allem aus der Distanz gefährlich. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten sie – vor allem dank vier erfolgreicher Dreipunktewürfe – die erste nennenswerte Führung für sich verbuchen 10:16 (7. Spielminute). Weitere fünf schnelle Wedeler Punkte zwangen Coach Esterkamp zu seiner ersten Auszeit (11:21, 8.). Bis zur ersten Viertelpause sorgte dann ein 11:4-Herzöge-Run für ein etwas erfreulicheres Bild an der Anzeigetafel (22:25). HIER geht's weiter...


DatenschutzImpressum