News

Die Bayern kommen: Löwen empfangen deutschen Meister

12.10.2018

Nach dem wichtigen Sieg im BBL Pokal-Achtelfinale richten wir den Fokus wieder auf die easyCredit BBL-Saison. Da stehen unsere Löwen vor dem nächsten Saison-Highlight, das zugleich eine große Herausforderung ist: Der amtierende deutsche Meister und Pokalsieger FC Bayern Basketball gibt Sonntag seine Visitenkarte in der Volkswagen Halle ab (15 Uhr, live bei Telekom Sport und Sport 1). Tickets für dieses Topspiel sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online im Löwen-Ticketshop erhältlich.


Die Münchner sind mit zwei Siegen gegen Ulm und Vechta in die BBL-Saison gestartet, gestern zum Euroleague-Auftakt gab es eine 71:90-Niederlage gegen Anadolu Efes Istanbul. Auch wenn abzuwarten bleibt, wie der FCBB mit der Belastung durch die Euroleague klarkommt, ist er in der BBL erneut der große Favorit auf die Meisterschaft. Kein Wunder! Denn der FC Bayern hat ein Team, „das mit europäischen Top-Spielern gespickt ist“, beschreibt Frank Menz den Gästekader.

Acht Spieler um Danilo Barthel und Devin Booker haben die Münchner aus der vergangenen Saison gehalten und sechs Neuzugänge verpflichtet. Maodo Lo und Leon Radosevic wechselten von Brose Bamberg an die Isar und bringen Euroleague-Erfahrung mit. Das gilt auch für Petteri Koponen, der zuletzt beim FC Barcelona unter Vertrag stand. Der finnische Nationalspieler kommt auf 101 Euroleague- und 42 EuroCup-Spiele. Mit 51,1 Prozent verwandelten Dreiern war er der viertbeste Distanzschütze der regulären Euroleague-Saison 2017/18. Und auch für die Bayern hat er seine Wurfqualitäten schon unter Beweis gestellt: In der Liga ist er nach Nationalspieler Danilo Barthel (15 PpS) mit 13,5 Punkten zweitbester Scorer der Münchner und hat 54,5 Prozent seiner Dreier versenkt.

Damit nicht genug, hat der FC Bayern kürzlich mit US-Power Forward Derrick Williams einen weiteren Transfercoup gelandet. Der 27-Jährige kam bereits in 428 NBA-Spielen zum Einsatz, in denen er durchschnittlich 8,9 Punkte sowie vier Rebounds auflegte. Zu den weiteren Neuzugängen gehören der Ex-Braunschweiger Robin Amaize sowie der ebenfalls Euroleague-erfahrene Forward Nemanja Dangubic.

Voraussichtlich mit dem heute vorgestellten Neuzugang Shaquille Hines, dafür aber ohne unsere beiden verletzten Leistungsträger DeAndre Lansdowne und Bazou Koné werden unsere Löwen gegen das Top-Team antreten. Um so mehr lautet daher die Parole, den Schwung aus dem Sieg gegen den Mitteldeutschen BC mitzunehmen und sich nicht von der Stärke des Gegners beeindrucken zu lassen, sondern mutig und mit Freude zu spielen. Dabei gilt aber auch, dass unsere Löwen sich von Anfang an so entschlossen präsentieren müssen, wie sie das in der zweiten Halbzeit gegen den MBC getan haben. Denn Frank Menz weiß: „Wir können nicht auf Fehler der Münchner hoffen, sondern müssen bei uns ansetzen. Wir wollen physisch auf den Punkt da sein, schnell spielen und in der Ausführung unserer Angriffe besser arbeiten.“


DatenschutzImpressum