Haupt- und Realschule Sickte 2015-2015

Seit 4 Jahren sind die Basketball Löwen Braunschweig nun schon bei uns in der Sickter Schule aktiv und trainieren mit bis zu 30 Schülern und Schülerinnen der Klassen 5 – 9.

Einige der basketballbegeisterten Schüler sind schon von Anfang an dabei. Jeden Mittwochnachmittag treffen sie sich in unserer Sporthalle und warten darauf, dass ihr Trainer, Jan Erdtmann, ihnen beibringt, wie man Basketball spielt.

Die Schüler und Schülerinnen haben die AG aus vielerlei Gründen gewählt. Es bietet ihnen zusätzliches Training und Bewegung, es gibt keine bessere AG, ein Basketballverein in der Nähe fehlt, Jan Erdtmann, ihr Trainer ist total nett, es macht Spaß und alle wollen nur eins, mit viel guter Laune gemeinsam Basketball spielen. 

Die Schüler und Schülerinnen üben u.a. den Korbwurf nach Dribbling, Korbwurf nach Zuwurf, wer die meisten Korbleger schafft und freuen sich, wenn sie bei den Spielen der Druff!!Baskets oder der Basketball Löwen Braunschweig zuschauen können.

Für die Zukunft wünschen wir uns weiterhin eine so gute Zusammenarbeit und hoffen, dass unsere Schüler noch lange die LöwenSchule - AG besuchen können.

Vielen Dank und sportliche Grüße von der Basketball-AG der HRS Sickte !

Grundschule Gliesmarode 2014-2015

Uns gefällt Basketball, weil es ein Mannschaftssport ist. Wir haben Spaß, wenn uns ein gutes Zusammenspiel gelingt oder wir den Korb treffen. Wir wünschen uns, dass sich alle besser an die Regeln halten und uns der Trainer öfter daran erinnert.

OGS Rühme 2014-2015

Unsere Basketballer aus der 3. und 4. Klasse haben Basketball als AG gewählt, „weil Basketball halt Spaß macht.“ Ihr Vorbild haben sie schon gefunden. Das ist ihr Trainer Michael. „Er kann sehr gut dribbeln und auf den Korb werfen.“, so die kleinen Nachwuchstalente. Bisher haben sie schon viel von ihm gelernt, insbesondere Korbleger. Die Schüler berichten über die Freude an der AG: „Die AG macht uns Spaß, weil wir Tricks lernen.“ Fast alle können sich vorstellen, später bei den Basketballlöwen zu spielen.

OGS Am Schwarzen Berge 2014-2015

Bei unserer Basketball-AG machen mit : Niklas, Justin S., Marvin, Leon, Ben, Justin B, Jordan, Jan, Darian, Linus und Norldin.

Wir machen diese AG mit, weil uns Basketball Spaß macht. Unser Trainer Herr Feuerhahn lehrt uns verschiedene Basketball-Tricks, z. B. Korbleger, Dunking, Quibbern, Dribbeln und Werfen. Wir treffen uns immer mittwochs um 15.00 Uhr in der Sporthalle der GS Am Schwarzen Berge.

Niklas ist schon das 4. Jahr dabei und Marvin schon 3 Jahre. Niklas geht inzwischen sogar auch noch zum Training der SG Braunschweig.

Niklas, Justin u. Marvin aus der Klasse 4b

Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte Braunschweig 2014-2015

Unsere Schule ist besonders, weil unsere Hörspanne von taub (gehörlos) bis über dem normalen Hördurchschnitt liegt und- wir können natürlich trotzdem zusammen Basketball spielen.

Unsere Schule sollte jeder kennen, weil wir eine zusätzliche Sprache lernen, die nicht im Lehrplan steht, nämlich lautsprachbegleitende Gebärden. Das ist echt zu empfehlen, weil uns auf dem Basketballplatz hervorragend auch über größere Distanzen -und für den Gegner oftmals nicht zu entschlüsseln- verständigen können.

Die Basketball Löwen Braunschweig bieten bereits seit Jahren eine AG bei uns an, die von uns hörgeschädigten Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen wird, weil es einfach unfassbar viel Spaß macht.

VIELEN DANK, DEN BASKETBALL LÖWEN BRAUNSCHWEIG

Markus Keil, OStR

Fachbereichsleiter Sport/Schwimmen

LBZH Braunschweig

GS Völkenrode/Watenbüttel 2014-2015

Hamza, Felix, Paul, Joel, Leon, Luis, Michel, Marek, Alessandro, Louis Ben und Jeremy aus Watenbüttel freuen sich jeden Mittwoch auf die Baskettball-AG, bei der sie sich auspowern können und viele Tricks für den Korbwurf erlernen. Auf dem Schulhof wird es später dann den anderen gezeigt und ausprobiert. Auf jeden Fall wünschen sich die Kinder eine Fortsetzung des AG-Angebots.

 

Kurz vor Weihnachten zeigen sie selbst im Engelskostüm ihre Leidenschaft für das Baskettballspiel und träumen von vielen Körben ...

Integrierte Gesamtschule Wilhelm Bracke 2014-2015

Grundschule St. Josef 2014-2015

Wir freuen uns jede Woche auf unsere Basketball-AG, weil wir Spaß an Bewegung haben, gerne im Team spielen und unsere Technik verbessern wollen. Gern würden wir so gut spielen können wie die Profis, und wer weiß, vielleicht wird jemand von uns irgendwann ein echter Basketball-Löwe!

Besonders viel Spaß machen uns die Basketballspiele mit mehreren kleinen Mannschaften – nach Lauf- und Fangspielen sind wir aufgewärmt und legen los. Das Dribbeln und Körbe werfen trainieren wir fleißig und mit Begeisterung!

Es ist toll, Basketball zu spielen und zu spüren, dass wir immer besser und geschickter im Umgang mit dem Ball werden und uns zeitgleich richtig austoben können.

Die Schülerinnen und Schüler der Basketball-AG der GS St. Josef

OGS Pestalozzistraße 2014-2015

Wir Kinder, der Nachmittagsbetreuung in der OGS Pestalozzistraße, 4 Mädchen und 13 Jungen, freuen uns jeden

Donnerstag auf die Basketball-AG mit Johannes (Jay Jay).

Wir wärmen uns mit Körbe werfen und Spielen wie Feuer, Wasser, Blitz und Zombieball auf.

Danach spielen wir richtig Basketball in 2 Mannschaften oder üben dribbeln.

Wir können uns immer besser an die Regeln halten und werden oft mit Autogrammkarten oder Postern belohnt.

Viele von uns waren inzwischen schon öfter zu Punktspielen der 1. Und 2. Liga.

Das hat uns viel Spaß gemacht und wir haben euch kräftig angefeuert.

Wir wünschen uns weiterhin so viel Spaß mit Jay Jay und hoffen, dass die AG auch in der Zukunft bei uns in der

OGS Pestalozzistraße stattfinden kann.

Grundschule Diesterwegstraße

Die Grundschule Diesterwegstraße hat eine Basketball-AG. Das Training und die Übungsspiele laufen sehr gut. Es werden sogar schon Basketballspiele gegen einander gespielt. Allerdings werden noch nicht viele Spiele gespielt, in der AG wird erst Mal mehr das Werfen trainiert. Es wird Körbe werfen geübt, außerdem lernen die Schüler die Positionen im Basketball kennen. Es gibt auch Aufwärmspiele wie Feuer, Wasser, Blitz.

Den Kindern macht die AG mehr als Spaß, weil ihnen Basketball gefällt und weil sie unterschiedliche Sachen machen.

Die Trainer bringen den Kindern viel bei. Der AG-Leiter ist selbst meistens Jugendtrainer, Schiedsrichter und/ oder studiert Sportmanagement.

Die Schüler haben die AG aus verschiedenen Gründen gewählt:

Shahin zum Beispiel spielt im Verein und will besser werden.

Colin hat gedacht, dass es viel Spaß macht.

Kati macht es Spaß und man hat es ihr vorgeschlagen.

Murphy macht Basketball Spaß.

Kevin will Tricks lernen und Andre liegt Basketball am Herzen.

 

Artikel von Jada und Simon

Haupt- und Realschule Sickte

Seit 2011 sind die Basketball Löwen bei uns in der Sickter Schule aktiv und trainieren mit bis zu 35 Schülern und Schülerinnen der Klassen 5 – 8.

Einige der sportbegeisterten Kinder sind schon von Anfang an dabei. Jeden Mittwochnachmittag treffen sie sich in unserer Sporthalle und wollen mit viel guter Laune Basketball spielen lernen.

Die Schüler und Schülerinnen haben die AG aus vielerlei Gründen gewählt. Es bietet ihnen zusätzliches Training und Bewegung, es gibt keine bessere AG, ein Basketballverein in der Nähe fehlt, weil es den Schülern einfach nur Spaß macht und sie alle gemeinsam Basketball spielen möchten. 

Die Schüler und Schülerinnen üben u.a. das Dribbeln und die Korbleger und haben sich das bei vielen Spielen der Phantoms auch bei den Profis begeistert angeschaut.

Wir wünschen uns, dass die Zusammenarbeit weiter so viel Freude macht und hoffen, dass unsere Sportler noch lange die LöwenSchule Basketball AG besuchen können.

Vielen Dank und sportliche Grüße wünscht weiterhin die Basketball-AG der HRS Sickte !

Grundschule Timmerlah

Ich habe die AG gewählt, weil ich in der sechsten Stunde auf jeden Fall Sport machen möchte.

In unserer AG sind gleich viele Jungs und Mädchen.

Wir spielen viele unterschiedliche Spiele, die alle mit Basketball zu tun haben.

Ich habe gemerkt, wie ich von Stunde zu Stunde besser geworden bin und wie viel Spaß es mir macht.

 

(geschrieben von Fenja aus der 4. Klasse)

Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte Braunschweig

Sport und Bewegung ist für die ganzheitliche Förderung und Entwicklung von Schülerinnen und Schüler besonders wichtig.

Über Bewegung erkunden, entdecken und gestalten sich Kinder ihre Welt.

Hörgeschädigte Kinder können Probleme mit dem Gleichgewichtssinn, der Wahrnehmung und der Motorik haben.

Diesem Aspekt ist auch in der Hörgeschädigtenpädagogik herausragende Bedeutung beizumessen, denn sportliche Betätigung fördert das Gleichgewichtssystem (Vestibuläres System). Das hat zur Folge, dass die Verarbeitung akustischer Sinneswahrnehmungen im Hirnstamm – (auch) aufgrund der räumlichen Nähe beider Sinnessysteme im Innenohr, von vestibulären Impulsen positiv beeinflusst werden kann.

Im Sport- und Schwimmunterricht gilt es die spezifische Behinderung des einzelnen hör- oder mehrfachbehinderten Kindes zu berücksichtigen und Bedingungen zu schaffen, die individuelle motorische Entwicklung der Schüler günstig beeinflussen, fördern und stärken.

Auch in außerschulischen Projekten finden diese sportpädagogischen Grundsätze intensivste Beachtung:

Bereits seit zwei Schuljahren werden hörgeschädigte Schülerinnen und Schüler des LBZH Braunschweig jeden Mittwoch von professionellen Basketballern der Basketball Löewn trainiert.

In letzten Schuljahr leitete Martin Bogdanovic die Basketball–AG, die Rückmeldung der hörgeschädigten Kinder ist durchweg positiv.

„Weltklasse“, sagt beispielsweise Werner. „Das macht nicht nur Spaß, sondern wir entwickeln uns auch spielerisch weiter“, sagt Klaus.

Das wird den Schülerinnen und Schülern der Arbeitsgemeinschaft auch deshalb zugute kommen, werden doch im kommenden Frühjahr wieder die regionalen Ausscheidungswettkämpfe im Bremen als sportliches Ziel anvisiert.

Vielen Dank an die Basketball Löwen Braunschweig!

Markus Keil, OStR

Offene Ganztagsschule Altmühlstraße

Seit dem Start des neuen Schuljahres sind die Basketball-AGs für Mädchen und Jungen neu organisiert worden und es klappt bestens. Seitdem Philipp Kreutzfeld leider nicht mehr in dem Umfang wie bisher das Training übernehmen kann, wird die AG im Rahmen des Projekts “Phantoms@School” des Braunschweiger Basketball-Bundesligisten New Yorker Phantoms durchgeführt. Die Kinder sind mit großer Begeisterung dabei die Basketballgrundlagen zu lernen. Gelegentlich war das Maskottchen der Phantoms schon bei uns in der Schule zu Gast und wir freuen uns auf den nächsten Besuch.

Gern können noch mehr Mädchen an der AG teilnehmen, die jeweils am Dienstag zwischen 15.00 und 16.00 Uhr stattfindet.

Grundschule Völkenrode-Watenbüttel

Wir, das sind im Moment 15 Kinder der GS Völkenrode-Watenbüttel, haben in diesem Schuljahr die Basketball-AG gewählt. Diese findet jeden Mittwoch von 12.05-13.00 in Völkenrode statt.

Christian ist unser Trainer. Wie alle guten Basketballer ist Christian natürlich auch sehr groß!  Er schafft es stets, uns zu motivieren und für die Sportart Basketball zu begeistern.

Er hat uns beigebracht, dass wir nur mit einer Hand dribbeln sollen. Wir lernen auch zu passen und natürlich den Korb zu treffen. Auch die Aufwärmspiele gefallen uns gut und machen richtig viel Spaß.

Wir finden die AG richtig toll und hoffen, dass wir noch viel Basketball spielen und eine Menge Spaß haben!

Die Kinder der Basketball-AG

Hauptschule Heidberg

Seit 2011 besteht die Kooperation phantoms@school zwischen der HS-Heidberg und den New Yorker Phantoms. Bis zu 20 Schüler und Schülerinnen besuchten das Nachmittagsangebot in der Regel die letzten Halbjahre und hatten stets eine Menge Spaß beim Körbe werfen. Jeden Montag von 14.30 bis 16 Uhr, in der Turnhalle der Grundschule Stöckheim, treffen sich dieses Halbjahr zehn Schülerinnen und Schüler, um den Basketball im Korb landen zu lassen. Als Spielform wird nun oft das Streetballsystem gespielt, da es den Schülern und Schülerinnen am meisten Spaß bereitet.

 

„Basketball ist ein spannender Sport. Ich habe hier gelernt besser durch die Beine zu dribbeln und regelmäßiger Körbe zu werfen. Außerdem - seit ich die Basketball-AG besuche, benutze ich mein Asthmaspray seltener,“ schmunzelt Nina Gramms. Der Trainer Kai Nagora antwortet auf die Frage, was ihm an der Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schüler der HS-Heidberg besonders gefiele. „Ich find's super, dass die SchülerInnen so viel Eifer mitbringen. Zu sehen, dass sie Feuer und Flamme sind und immer sofort anfangen zu spielen, das ist toll.“

 

In diesem Sinne vielen, vielen Dank an die engagierten Betreuer der phantoms@school.

Grundschule Gliesmarode

Cedrik, Henri und Saraa aus der Grundschule Gliesmarode schreiben über die Basketball-AG:

Sport ist mein halbes Leben. Ich wollte eine Sportart als Arbeitsgemeinschaft und finde Basketball am besten.

Basketball macht Spaß und ich würde gerne lernen, wie man es richtig spielt. Basketball ist eine richtig gute Sportart. Als Team gegeneinander spielen ist toll. Man kann es dann auch draußen in der Pause spielen.

Einen Korb zu werfen ist ein super Gefühl. Man braucht Ballgeschick. Das Dribbeln macht am meisten Spaß. Man muss sich konzentrieren, die Augen auf den Ball halten. Ich finde es toll, dass wir Trainer von den New Yorker Phantoms haben. Die sind sehr nett.

 

Grundschule St. Josef

Die Basketball-Arbeitsgemeinschaft an unserer Schule macht uns sehr viel Spaß, denn wir sind gern sportlich aktiv und lernen Regeln und Tricks dieser Sportart kennen.

Zu Beginn wärmen wir uns immer auf, indem wir gemeinschaftliche Spiele spielen, beliebt sind auch Staffelläufe. Anschließend spielen wir oft ein richtiges Basketball-Spiel und sind eifrig dabei, den Ball in den Korb zu legen. Auch wenn wir ehrgeizig sind, wichtig ist der Spaß, den wir haben, verbunden mit ein wenig action!

Unser Ziel ist es, immer besser das Spiel zu beherrschen, einige von uns möchten auch einmal Basketball-Profi werden – wer weiß, was die Zukunft bringt! Wir bleiben am Korb!

 

Die Basketball-AG Kinder der GS St. Josef/Braunschweig

International School

Tuesday is the best day of the week.....at least for some of the students of the International School Braunschweig-Wolfsbrug. Because at 2.30 two very tall guys enter the gym and teach the first to third graders how to play Basketball. And the fun is on both sides. The New Yorker Phantom players always have a blast, dealing with a bunch of students that have lots of energy and enthusiasm. And looking forward to a tournament once a year is the best motivation for all of them.

OGS Pestalozzistraße

Wir, das sind 18 Kinder (15 Jungs und 3 Mädchen), freuen uns auf jeden Donnerstag mit Johannes (Jay Jay).

Unsere Wünsche werden immer vom Trainer in die AG mit einbezogen. Feuer, Wasser, Blitz und Zombieball sind unsere liebsten Aufwärmspiele.

Danach geht es an Auffangübungen und ans Körbe werfen.

Wenn wir uns ganz viel Mühe geben, gut mit machen und uns an die Regeln halten, bekommt immer ein Kind am Ende der Stunde

eine Autogrammkarte, ein Poster oder ein Fanbook.

Darauf sind wir dann sehr stolz.

Wir sind schon richtige Fans der New Yorker  Phantoms und viielleicht wird auch mal einer von uns ein Basketball-Profi.

Wenn wir gelernt haben, ein richtiges Basketball-Spiel zu spielen, würden wir uns auch freuen, an einem Basketball-Turnier

mit den anderen Phantoms Schulpartnern teilzunehmen.

Vielleicht bei euch in der Tunica-Halle?

Bis dahin üben wir fleißig weiter!

Liebe Grüße von den AG-Kids aus der OGS-Pestalozzi

Gymnasium Hoffmann von Fallersleben

Offene Ganztagsschule Rühme

Integrierte Gesamtschule Wilhelm Bracke

Grundschule Querum

Emil-Langen-Realschule

Grundschule Am schwarzen Berg

Grundschule Heinrichstraße

Grundschule Comeniusstraße

Grundschule Lamme

Grundschule Bürgerstraße

Grundschule Mascheroder Holz

Integrierte Gesamtschule Franzsches Feld

Grundschule Volkmarode

DatenschutzImpressum