News

Youngster bleiben Braunschweig treu

28.05.2008

Noch und El-Domiaty verlängern für 2008/09

Die Braunschweiger bauen weiterhin im Eiltempo an ihren personellen Strukturen für die kommende Saison. Mit Jusuf El-Domiaty und Philip Noch verlängerten nun zwei Youngster frühzeitig für die kommende Saison 2008/09 in der Löwenstadt. Damit bleiben der Basketballfamilie um New Yorker Phantoms, Spot Up Medien Baskets und SG Braunschweig zwei talentierte Youngster erhalten, die sich an der Oker weiterentwickeln wollen und sollen.


Noch und El-Domiaty verlängern für 2008/09

Die Braunschweiger bauen weiterhin im Eiltempo an ihren personellen Strukturen für die kommende Saison. Mit Jusuf El-Domiaty und Philip Noch verlängerten nun zwei Youngster frühzeitig für die kommende Saison 2008/09 in der Löwenstadt. Damit bleiben der Basketballfamilie um New Yorker Phantoms, Spot Up Medien Baskets und SG Braunschweig zwei talentierte Youngster erhalten, die sich an der Oker weiterentwickeln wollen und sollen.

Sportdirektor Oliver Braun: „Wir freuen uns, dass sich zwei waschechte Eigengewächse weiter für unser Programm entschieden haben. Beide stehen bereits in den Auswahlkadern des DBB und haben noch lange nicht ihr Potential ausgeschöpft. Daran wollen wir gemeinsam in Braunschweig arbeiten.“

Philip Noch stand bereits vergangene Spielzeit im erweiterten Kader der New Yorker Phantoms, kam allerdings vorrangig bei den Spot Up Medien Baskets in der ProB, sowie für die SG Braunschweig in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) zum Einsatz. Aufgrund einer Knieverletzung musste Noch in der zweiten Saisonhälfte längere Zeit aussetzen und steht nunmehr nach abgeschlossener Rekonvaleszenz wieder im Training. Der 1989 geborene Jungspund gehört mit seinen 2,00 Metern Körperlänge zu den athletischsten Erscheinungen seiner Altersklasse und soll nach der Sommerpause zu einem wichtigen Teil des ProB-Teams werden.

Jusuf El-Domiaty musste 2007/08 ebenfalls auf den Hochzeiten NBBL und ProB tanzen – mit Erfolg. Während der 1990 Geborene in der „Jungen Liga“ erste Erfahrungen im wettbewerbsstarken Seniorenbereich sammelte, gehörte der Guard zu einem der stärksten Akteure auf seiner Position in der Division Nordost der NBBL. Nach den Ausfällen von Noch und Cornelius Adler war es vor allem El-Domiaty, der das Nachwuchsteam trug und beinahe noch in die Playoffs geführt hätte. Seine Leistungsfähigkeit und stetige Entwicklung blieb U18-Nationaltrainer Kay Blümel nicht verborgen, und so wurde der Braunschweiger Youngster in den Kader für das alle zwei Jahre in Mannheim stattfindende Albert-Schweitzer-Turnier berufen. „Es war eine sehr wertvolle Erfahrung, die ich sehr genossen habe“, so El-Domiaty über das AST. „Sich mit den besten Spielern seiner Altersklasse zu messen ist ungemein motivierend, weiterhin hart an sich zu arbeiten.“

 


DatenschutzImpressum