News

Vertragsauflösung: Casey Mitchell fliegt in die Heimat

20.12.2012

Die New Yorker Phantoms Braunschweig und Flügelspieler Casey Mitchell haben sich über eine Vertragsauflösung in beiderseitigem Einvernehmen verständigt.


Der aufgrund einer Verletzung für mehrere Wochen ausfallende US-Basketballer bat unter anderem aus dringenden familiären Gründen darum, in seine Heimat zurückfliegen zu können. „Wir bedanken uns bei Casey für sein Engagement. Er hat menschlich gut in das Team gepasst und war immer ein sehr positiver Charakter. Das ganze Team der New Yorker Phantoms unterstützt ihn in der jetzigen Situation und wünscht ihm bei seinen persönlichen Angelegenheiten wie auch für seine weitere Profikarriere alles Gute“, sagte Oliver Braun, Sportdirektor und Geschäftsführer der New Yorker Phantoms. 

Casey Mitchell, der in elf Spielen 13,1 Punkte im Schnitt beisteuerte, wird bereits am heutigen Donnerstag in die USA zurückkehren.


DatenschutzImpressum