News

Tür zu und los: 523 Kilometer bis Kolobrzeg

31.08.2011

BILDERGALERIE Bälle, Taschen und frisches Obst hatten die Basketballer blitzschnell hinter der Heckklappe verstaut. Mit drei weißen Caravellen der Volkswagen Sportkommunikation machten sich die New Yorker Phantoms am heutigen Vormittag, 31. August, pünktlich um 10 Uhr auf den Weg ins 523 Kilometer entfernte Kolobrzeg. Fitwerden für die Spielzeit 2011/12 lautet das Motto an der polnischen Ostseeküste für die 12 mitgereisten Profibasketballer (31. August bis 9. September). Um 17:15 Uhr kamen sie dort an.


BILDERGALERIE Bälle, Taschen und frisches Obst hatten die Basketballer blitzschnell hinter der Heckklappe verstaut. Mit drei weißen Caravellen der Volkswagen Sportkommunikation machten sich die New Yorker Phantoms am heutigen Vormittag, 31. August, pünktlich um 10 Uhr auf den Weg ins 523 Kilometer entfernte Kolobrzeg. Fitwerden für die Spielzeit 2011/12 lautet das Motto an der polnischen Ostseeküste für die 12 mitgereisten Profibasketballer (31. August bis 9. September). Um 17:15 Uhr kamen sie dort an.

Das Trainingscamp in Polen hat bereits Tradition. Bereits zum dritten Mal in Folge checken die Braunschweiger für die ersten fünf Tage im Milenium-Sportkomplex ein. Mit der Mileniumhalle, einem Kraftraum, einem Schwimmbad und einem Restaurant finden die Phantoms gute Bedingungen auf kleinem Raum wieder. Nach der etwas spartanischeren Unterkunft kommt der Beko Basketball Bundesligist die letzten vier Tage in den Genuss eines „Fünf-Sterne-Hotels“.

Phantoms-Cheftrainer Sebastian Machowski will mit seinem Team im weißen Ostseesand nicht nur an der Kondition feilen, sondern auch Taktisch einen Schritt weiterkommen. „Nach der Ankunft werden wir eine ganz lockere Joggingeinheit am Strand machen“, verriet Machowski das Restprogramm für Tag eins. Der Ex-Nationalspieler kennt sich in Kolobrzeg hervorragend aus: Als Cheftrainer hatte er den polnischen Erstligisten SKK Kotwica Kolobrzeg 2009 zum Pokalsieg geführt. „Ich hoffe, dass wir im Trainingslager, wo man sich hundertprozentig auf Basketball konzentrieren kann, noch enger zusammenwachsen“, so Machowski, der im vorletzten Jahr seine Spieler als teambildende Maßnahme in die Baumplateaus eines Hochseilgartens gescheucht hatte.

Am 4. September treffen Immanuel McElroy & Co. im Testspiel auf den vierten der polnischen Liga Trefl Sopot. Czarni Slupsk heißt der Gegner am 7. September.

Die Doppellizenzler Howard Sant-Roos, Brian Wenzel, Jörn Wessels und Lucas Gertz blieben in Braunschweig, um sich mit den Spot Up Medien Baskets Braunschweig auf die am 22. September beginnende Saison in der Pro B vorzubereiten.

Blogger Robert Kulawick berichtet aus Kolobrzeg

Live dabei sein: Robert Kulawick berichtet in seinem Blog aus dem Trainingslager.

Impressionen von der Abfahrt gibt es hier

Das weitere Vorbereitungsprogramm im Überblick

31.08. - 8.09. Trainingslager in Kolobrzeg (Polen)
Sa. 3.9. vs. Trefl Sopot (Polen)
Mi. 7.9. vs. Energa Czarni (Polen)
9.09. - 11.09. Internationales Turnier in Görlitz
17./18.09. 1. Niedersachsencup in Göttingen mit den Artland Dragons, EWE Baskets Oldenburg und BG Göttingen
23. - 25.09. 1. New Yorker Phantoms Cup in der Volkswagen Halle (PGE Turow Zgorzelec (polnischer Vizemeister), CEZ Basketball Nymburk (tschechischer Meister), Optima Gent (Belgien)
1.10. Beko BBL Champions Cup vs. Brose Baskets (Tip-Off: voraussichtlich 20 Uhr, Stechert Arena, live auf SPORT1)
3.10. Heimspiel gegen Phoenix Hagen (17 Uhr, Volkswagen Halle)


DatenschutzImpressum