News

Amin Stevens und Kollegen haben in den vergangenen zwei Wochen intensiv trainiert. Da kommt die Vorbereitungspartie beim MBC gerade recht, um das im Training Erarbeitete nun auch im Spiel umzusetzen. Foto: Ingo Hoffmann/PartnerDesign

Testspiel beim MBC: Löwen präsentieren sich zum ersten Mal öffentlich

26.08.2015

Die Basketball Löwen Braunschweig haben bereits zweieinhalb intensive Trainingswochen in den Knochen und freuen sich nach viel Kraft- und Ausdauertraining auf ihr erstes öffentliches Testspiel am morgigen Donnerstag (27. August, 18.30 Uhr) beim Mitteldeutschen BC. Tickets für die Begegnung in der Stadthalle Weißenfels kosten bei freier Platzwahl 8 bzw. 5 Euro (ermäßigt) und können an der Abendkasse erworben werden. Hallenöffnung ist eine Stunde vor Spielbeginn.


Vorweg sei gesagt: Alle Löwen-Spieler haben die bisherige Vorbereitung gut wie auch verletzungsfrei überstanden und dementsprechend werden die Basketball Löwen morgen in voller Besetzung beim MBC auflaufen. Trainer Raoul Korner macht aber deutlich, dass es ihm in diesem Vorbereitungsspiel nicht um Sieg oder Niederlage geht: „Für uns ist das Resultat das Unwichtigste an der Partie. Ich möchte sehen, dass wir die im Training erarbeiteten Dinge umsetzen und dass es uns gelingt, trotz schwerer Beine über 40 Minuten die Intensität hochzuhalten.“

Selbiges wird voraussichtlich auch für den Gastgeber Mitteldeutscher BC gelten. Zumal die Ausgangsvoraussetzung der Saisonvorbereitung beider Teams Ähnlichkeiten aufzeigt: So haben die Wölfe ebenso wie die Löwen im Sommer einen nahezu komplett neuen Kader zusammengestellt und können zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison folglich noch nicht aufeinander eingespielt sein. Während bei den Braunschweiger Korbjägern jedoch der deutsche Kern um Nicolai Simon, Cornelius Adler und Lucas Gertz gehalten werden konnte und es damit gilt, die sechs neuen Import-Akteure zu integrieren, hat der MBC insgesamt zehn Neuzugänge verpflichtet.

Aus dem letztjährigen MBC-Kader sind lediglich die Guards Frantz Massenat und Robert Zinn geblieben. Neu hinzugekommen sind unter anderem der ehemalige Braunschweiger Dominique Johnson, Center Chris Otule (vorher Crailsheim Merlins), sowie die frisch vom College kommenden US-Amerikaner TaShawn Thomas und Lawrence Alexander als auch der kroatische Forward Ivan Siriscevic (vorher Cibona Zagreb, Kroatien).


DatenschutzImpressum