News

Telekom-Express und BBL.TV zu Gast

12.11.2007

Sonntag, 18.11.2007, 17:00 Uhr: New Yorker Phantoms – Telekom Baskets Bonn

Am kommenden Wochenende steht den New Yorker Phantoms ein besonders attraktives Heimspiel ins Haus. Zu Gast in der Okerstadt sind die Telekom Baskets Bonn, die punktgleich hinter den Niedersachsen auf Platz fünf der Tabelle liegen. Die Partie wird live auf BBL.TV übertragen. In der Halbzeit findet die Auslosung der ersten Hauptrunde im BBL-Pokal statt.

Mit den Telekom Baskets Bonn erwarten die Phantoms einen Gegner, der sich in dieser Saison so unberechenbar und gefährlich wie selten zuvor präsentiert. Cheftrainer Michael Koch hat über den Sommer eine Truppe zusammengestellt, die über enormes offensives Potential verfügt. Die Anzahl der Punkte auf der Anzeigetafel zeigt jedoch, dass Koch besonderen Wert auf die Verteidigung des eigenen Korbes legt.


Sonntag, 18.11.2007, 17:00 Uhr: New Yorker Phantoms – Telekom Baskets Bonn

Am kommenden Wochenende steht den New Yorker Phantoms ein besonders attraktives Heimspiel ins Haus. Zu Gast in der Okerstadt sind die Telekom Baskets Bonn, die punktgleich hinter den Niedersachsen auf Platz fünf der Tabelle liegen. Die Partie wird live auf BBL.TV übertragen. In der Halbzeit findet die Auslosung der ersten Hauptrunde im BBL-Pokal statt.

Mit den Telekom Baskets Bonn erwarten die Phantoms einen Gegner, der sich in dieser Saison so unberechenbar und gefährlich wie selten zuvor präsentiert. Cheftrainer Michael Koch hat über den Sommer eine Truppe zusammengestellt, die über enormes offensives Potential verfügt. Die Anzahl der Punkte auf der Anzeigetafel zeigt jedoch, dass Koch besonderen Wert auf die Verteidigung des eigenen Korbes legt. Dies zeigte sich gleich bei den beiden Neuverpflichtungen Miah Davis und Winsome Frazier. Beide spielten zuletzt im europäischen Ausland, bringen ein gutes Maß an Erfahrung mit und langen in der Defensive ordentlich zu. Während Davis nach vorn eher den klassischen, uneigennützigen Ballverteiler gibt, avanciert Frazier mit derzeit 13,6 Punkten pro Partie zum Topscorer der Rheinländer. Viele seiner Punkte kommen über ungemein rasante Transition zustande. In der Kombination Fraziers mit Jason Conley (13,0 PpS, 7,3 RpS) verfügen die Baskets über eine der variabelsten und temporeichsten „Flügelzangen“ der BBL, die regelmäßig für optische Highlights sorgt. Von Ligakonkurrent Köln wechselten Ronald Burrell (12,9 PpS) und Johannes Strasser (5,1 PpS, 1,6 ApS) rheinaufwärts und bringen ihre Erfahrung einer Euroleague-Saison mit den Domstädtern ein.

„Bonn ist ein Playoff-Aspirant, der sehr athletisch zu Werke geht“, lautet die Einschätzung von Phantoms-Trainer Emir Mutapcic. „Das bedeutet für uns, dass wir den Rebound kontrollieren müssen, um eine Chance zu haben – das haben wir in Frankfurt vermissen lassen.“ Dabei hofft Mutapcic auf die Unterstützung der Zuschauer sowie eine Portion Extra-Motivation durch die Fernseh-Übertragung. „Daheim wollen wir natürlich doppelt gut spielen und unseren Zuschauern eine unterhaltsame Partie bieten.“

Bis Mitte der Woche musste der Trainer im Training auf die angeschlagenen Jonathan Levy und Kyle Visser verzichten. „Wir hoffen allerdings, dass sie bis zum Wochenende wieder an Bord sind, um der Mannschaft entscheidend mehr Tiefe zu geben“, so Mutapcic.

Die Begegnung wird live auf BBL.TV übertragen. Kommentator ist der ehemalige Nationalspieler Denis Wucherer. Er wird durch Sarah Beckmann unterstützt, die am Feldrand Stimmen einfangen wird. Im Rahmen der Begegnung findet die Auslosung der ersten Hauptrunde des Pokalwettbewerbes durch BBL-Geschäftsführer Jan Pommer (Foto) statt.

 


DatenschutzImpressum