News

Stimmen zum Spiel gegen die EWE Baskets Oldenburg

22.04.2012

An dieser Stelle liefern wir Ihnen wie gewohnt die Stimmen beider Trainer sowie die Meinungen einiger Braunschweiger Spieler zum Heimspiel der New Yorker Phantoms Braunschweig.


An dieser Stelle liefern wir Ihnen wie gewohnt die Stimmen beider Trainer sowie die Meinungen einiger Braunschweiger Spieler zum Heimspiel der New Yorker Phantoms Braunschweig.

Sebastian Machowski: Ich habe die Glückwünsche an mein Team schon weitergegeben, aber auch gesagt, dass es erst der erste wichtige Schritt war. Phasenweide haben wir heute wieder spektakulär gespielt. Allerdings haben wir in der zweiten Halbzeit zu oft die Zügel schleifen lassen und leichte Punkte zugelassen . Das muss am Mittwoch gegen Bonn anders sein, wenn wir den Einzug in die Playoffs sicher machen wollen.

Ralph Held: Das war ein verdienter Sieg für Braunschweig. Wer wie wir in der ersten Halbzeit nicht bereit ist zu verteidigen, kann auch nicht gewinnen. Unsere Bankspieler haben ihre Aufgabe in der zweiten Hälfte vernünftig erfüllt.

Branko Jorovic: Nach einer guten Vorbereitung haben wir gut zusammengespielt und den Sieg souverän nach Hause gebracht.

Robert Kulawick: Noch kann von Erleichterung keine Rede sein. Erst müssen wir abwarten, ob wir gegen Bonn gewinnen. Der Sieg heute waren erst 50% auf dem Weg zu den Playoffs.

Dennis Schröder: Wir haben jetzt ein bisschen weniger Druck. Einen Heimsieg gegen Bonn zuhause können wir schaffen. Unsere Verteidigung und unser Zusammenspiel heute war gut.

Interviews: Charlotte Zauner


DatenschutzImpressum