News

Sprungkrafttraining im Sand

03.07.2008

Phantoms bei Beachvolleyball-Turnier als Gast-Spieler

  Es gibt eine hinlänglich bekannte Basketballweisheit: „Teams are made during the season, players are made during the summer.“ Und genau danach richten sich die New Yorker Phantoms – oder zumindest einzelne Teile des Kaders und des mannschaftsnahen Umfeldes. Mit Tony Granz, Dennis Czepczinski und Sportdirektor Oliver Braun wechseln am kommenden Wochende drei Basketballer vom Parkett in die Sandgrube.


Phantoms bei Beachvolleyball-Turnier als Gast-Spieler

 

Es gibt eine hinlänglich bekannte Basketballweisheit: „Teams are made during the season, players are made during the summer.“ Und genau danach richten sich die New Yorker Phantoms – oder zumindest einzelne Teile des Kaders und des mannschaftsnahen Umfeldes. Mit Tony Granz, Dennis Czepczinski und Sportdirektor Oliver Braun wechseln am kommenden Wochende drei Basketballer vom Parkett in die Sandgrube. Denn in der Braunschweiger Innenstadt ist Beachvolleyball angesagt. Von Freitag bis Sonntag findet auf dem Kohlmarkt und in der Nähe der Martinikirche der vom USC Braunschweig ausgerichete „Top10-Cup“ statt. In dessen Rahmen steigt am Sonntag (6.7.) ab 13 Uhr eine Einlage, bei welcher neben den Basketballern unter anderem auch Footballer der Baunschweig Lions ihr Fingerspitzengefühl beweisen können.

 

Insgesamt werden auf beiden Spielfeldern rund 400 Tonnen Sand liegen, was 14 großen Kipplaster-Ladungen entspricht. Nach einer Qalifikationsunde am Freitagnachmittag geht es ab Samstag für 14 Damen- und 12 Herrengespanne um ein Preisgeld von insgesamt 1.250 Euro. Der Niedersächsische Volleyball Verband (NVV) vergibt dabei Ranglistenpunkte, nach denen im Verlauf des Sommers die teilnehmenden Teams für deuschlandweit ausgetragene Turniere bestimmt werden.

 


DatenschutzImpressum