News

Saisoneröffnung gegen Play-Off Halbfinalist EWE Baskets

25.08.2008

Am Samstag, den 30.08.2008 stellt sich das neue Team der New Yorker Phantoms Braunschweig erstmals seinen Fans in Braunschweig vor. Dann findet in der Tunica-Halle die Saisoneröffnung mit einem Testspiel statt. Gegner in dieser Partie werden die EWE Baskets aus Oldenburg sein, Anpfiff ist um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr). Der Eintritt ist frei.


Am Samstag, den 30.08.2008 stellt sich das neue Team der New Yorker Phantoms Braunschweig erstmals seinen Fans in Braunschweig vor. Dann findet in der Tunica-Halle die Saisoneröffnung mit einem Testspiel statt. Gegner in dieser Partie werden die EWE Baskets aus Oldenburg sein, Anpfiff ist um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr). Der Eintritt ist frei.


Für die Fans bietet sich die Möglichkeit, neben den neuen Spielern, wie Jeremy Crouch, Will Franklin und Michael Flowers, etliche weitere Neuerungen zu bewundern: Zum ersten Mal wird die neue Trainingshalle der Öffentlichkeit vorgestellt und es gibt den ersten Auftritt des neuen Danceteams zu sehen. Daneben wurde auch das Maskottchen "Das Phantom" und der Posten des Hallensprechers neu besetzt. In der Halbzeitpause wird es ein Gewinnspiel geben. Für das leibliche Wohl wird mit Speisen & Getränken ebenso gesorgt, wie für musikalische Unterhaltung durch den DJ. Im Anschluss an das Spiel steht den Fans das Team der Phantoms für Fotos und Autogrammwünsche zur Verfügung.


Der Testspielgegner, die EWE Baskets Oldenburg, haben eine erfolgreiche Saison 2007/2008 hinter sich. Erst im Halbfinale schieden sie gegen den späteren Meister ALBA Berlin mit 1:3 aus. Ähnlich wie die New Yorker Phantoms setzen die Oldenburger auf Kontinuität. Neben Trainer Predrag Krunic, der bis 2011 verlängerte, konnten etliche Leistungsträger gehalten werden. So gehen Jason Gardner, Milan Majstorovic, Jasmin Perkovic, Daniel Strauch, Rickey Paulding und Ruben Boumtje Boumtje weiter für die "Donnervögel" auf Korbjagd. Neu im Team sind der bosnische Center Marko Scekic, der Guard Je´Kel Foster und der deutsche A2-Nationalspieler Marco Buljevic, der aus Gießen nach Oldenburg wechselte.

 


DatenschutzImpressum