News

Saisonabschlussparty am Freitag (4. Juni)

01.06.2010

Für Bundesligist New Yorker Phantoms ist die erfolgreichste Saison seit sieben Jahren zu Ende gegangen. Braunschweigs Basketballer stießen bis ins Halbfinale vor, nachdem sie zuvor den Deutschen Meister EWE Baskets Oldenburg aus den Playoffs geworfen hatten. Zum Ausklang lädt der Erstligist am Freitag, 4. Juni, alle Fans ab 17 Uhr zu einer öffentlichen Saisonabschlussparty in das obere Foyer der Volkswagen Halle ein.


Für Bundesligist New Yorker Phantoms ist die erfolgreichste Saison seit sieben Jahren zu Ende gegangen. Braunschweigs Basketballer stießen bis ins Halbfinale vor, nachdem sie zuvor den Deutschen Meister EWE Baskets Oldenburg aus den Playoffs geworfen hatten. Zum Ausklang lädt der Erstligist am Freitag, 4. Juni, alle Fans ab 17 Uhr zu einer öffentlichen Saisonabschlussparty in das obere Foyer der Volkswagen Halle ein.


Alle Spieler des Kaders der New Yorker Phantoms stehen den Braunschweiger Anhängern beim moderierten Fan-Talk auf einer Bühne noch einmal Rede und Antwort. Fragen an die Basketballprofis können bereits vorher auf Zetteln notiert werden. Anschließend treten Fans, Trainer und Spieler der Phantoms gemeinsam zu Duellen an Kickertischen an oder aber messen ihr Können beim Basketball an der Spielekonsole Wii. Darüber hinaus ergeben sich natürlich viele Gelegenheiten zum privaten Gespräch.


Einen Tag später werden die Phantoms-Profis Jason Cain und Tomasz Cielebak anlässlich der Jahrestagung 2010 der Deutschen Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung e. V. (DCCV) am Sonnabend um 12:20 Uhr auf dem Gelände des Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Stöckheim (Inhoffenstraße 7, 38124 Braunschweig) bei einem gemeinsamen rund 15 minütigen Korbwurfwettbewerb mit Nichtprofis Spendengelder für Selbsthilfegruppen sammeln. Vor dem Forum wird ein Korb aufgestellt sein. „Partner werden einen Geldbetrag für jeden Treffer spenden. Ich hoffe, dass wir bei der Benefizveranstaltung möglichst viele Spendengelder für den guten Zweck zusammen bekommen“, sagte Norbert Rüscher, Geschäftsführer der New Yorker Phantoms. Auch Nichtteilnehmer der Tagung sind dazu eingeladen, dem Wurfwettbewerb beizuwohnen.

 


DatenschutzImpressum