News

Saisonabschlussfeier mit Wii, Kickertisch und Mikrofon

04.06.2010

Die New Yorker Phantoms beendeten die Spielzeit 2009/10 mit einer gelungenen Saisonabschlussparty. Rund 200 Fans kamen am späten Freitagnachmittag trotz herrlichen Sommerwetters und der Parallelveranstaltung Braunschweiger Nachtlauf in das obere Foyer der Volkswagen Halle und feierten den Abschluss einer der erfolgreichsten Spielzeit eines Braunschweiger Basketballteams seit dem ersten Bundesligaaufstieg 1988.


Die New Yorker Phantoms beendeten die Spielzeit 2009/10 mit einer gelungenen Saisonabschlussparty. Rund 200 Fans kamen am späten Freitagnachmittag trotz herrlichen Sommerwetters und der Parallelveranstaltung Braunschweiger Nachtlauf in das obere Foyer der Volkswagen Halle und feierten den Abschluss einer der erfolgreichsten Spielzeit eines Braunschweiger Basketballteams seit dem ersten Bundesligaaufstieg 1988. Dabei hatten Braunschweigs Basketballer ein außergewöhnliches Programm auf die Beine gestellt: Nach einem Fantalk auf der Bühne lieferten sich Trainer, Spieler, Betreuer und Verantwortliche zusammen mit den Fans an den Spielekonsolen Wii und Playstation packende Duelle bei NBA-Partien oder bei Fußballländerspielen und spielten an den drei Kickertischen.

Beim möglichen WM-Duell Holland gegen Spanien zeigte John Allen sein ganzes Fingerspitzengefühl an der Playstation. Der Phantoms-Forward hatte sich zuvor beim Fantalk auf der Bühne als großer Anhänger des englischen Premier-League-Klubs FC Chelsea geoutet. „Ich besitze eine große Sammlung an Chelsea-Trikots und verpasse keine Partie, wenn ich nicht selbst ein Spiel habe“, gestand Allen. Auf die Frage, wer bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika die besten Karten besitzt, antwortete Fußball-Experte Allen mit Bestimmtheit: „Weltmeister wird Spanien.“

Center Yassin Idbihi zeigte, wie geschickt er beim Drehen der Stangen am Kickertisch ist. Tomasz Cielebak spielte am Bildschirm mit Fans das aktuelle NBA-Finale Los Angeles Lakers gegen Boston Celtics nach. Der Powerforward hatte wenige Tage zuvor eine Einladung für einen Lehrgang der polnischen Nationalmannschaft erhalten. „Natürlich bin ich stolz darauf, nach Jahren wieder von meinem Heimatverband eingeladen worden zu sein“, so der Routinier. Cielebak freut sich jedoch darauf, nach vielen Monaten in Braunschweig zusammen mit seiner Frau Zosia Urlaub in der Heimat machen zu können. Zunächst Ruhe will sich auch der Euroleague-Gewinner 2008 Marcus Goree in den USA gönnen. „Nach einer kurzen Pause werde ich die Sommerpause nutzen, um meinen Körper in Form zu bringen und an der Physis zu arbeiten“, erklärte Goree.

Die Phantoms-Geschäftsführer Oliver Braun und Norbert Rüscher bedankten sich bei den Fans und Sponsoren für die tolle Unterstützung während der gesamten Saison 2009/10. Es gab anschließend viele Gelegenheiten für private Gespräche zwischen Spielern und Fans, für Autogramme und Fotos. Am Fanshopstand fanden die Artikel der abgelaufenen Spielzeit noch reißenden Absatz. Auf dem Nachhauseweg waren sich alle einig: Mal ein etwas anderer, aber rundum gelungener Saisonabschluss nach dem Erreichen des Halbfinales.


DatenschutzImpressum