News

Phantoms@Uni: Mit Vorlesung und Campus-Event gestartet

18.04.2012

Phantoms@Uni heißt eine weitere neue Rubrik des New Yorker Phantoms Sozialprojektes Phantoms@Future, das nun ebenfalls erfolgreich angelaufen ist. Mit der Unterstützung des sehr engagierten Kooperationspartners BS|ENERGY  legt diese Rubrik durch Vorlesungen zum Thema Basketball, Trainingseinheiten mit den Profis sowie Campus-Veranstaltungen den Schwerpunkt an Hochschulen und Universitäten.


Phantoms@Uni heißt eine weitere neue Rubrik des New Yorker Phantoms Sozialprojektes Phantoms@Future, das nun ebenfalls erfolgreich angelaufen ist. Mit der Unterstützung des sehr engagierten Kooperationspartners BS|ENERGY  legt diese Rubrik durch Vorlesungen zum Thema Basketball, Trainingseinheiten mit den Profis sowie Campus-Veranstaltungen den Schwerpunkt an Hochschulen und Universitäten. Den Auftakt des Projektes bildete u.a. eine Vorlesung mit Oliver Braun und Norbert Rüscher als Gastdozenten an der FH Ostfalia Salzgitter sowie eine muntere Campus-Veranstaltung mit den Phantoms-Profis, die am heutigen Mittwoch, 18. April, vor der Mensa der TU Braunschweig stattfand.

LaMarr Greer wagt einen Blick gen Himmel, bevor er wieder zum Basketball greift und diesen in Richtung eines Studenten wirft, der gerade an ihm vorbeigeht. „You wanna shoot. I can see it in your eyes. You wanna shoot“, ruft Greer ihm mit einem breiten Lächeln zu. Die Wolken verziehen sich gerade wieder etwas und ein paar Sonnenstrahlen dringen durch. Genau der richtige Moment, um ein paar Körbe zu werfen, denkt sich wohl auch der von Greer gestoppte Student und geht noch etwas schüchtern an die Freiwurflinie. Was von den Studenten vor der Mensa der Technischen Universität Braunschweig zunächst mit etwas Zurückhaltung beäugt wird, entwickelt sich schnell zu einer lebendigen Veranstaltung.

Bei der Campus-Veranstaltung, die einen Teilbereich von Phantoms@Uni ausmacht, stand der Basketball inklusive Frei-Korbanlage natürlich im Zentrum des Geschehens. Drei Würfe hatte jeder, der wollte und konnte je nach Trefferquote Kleingewinne einheimsen. Und je mehr die Zeit fortschritt, umso mehr interessierte Studenten versammelten sich rund um die Korbanlage, standen zum Werfen an oder sahen einfach dabei zu.

LaMarr Greer und Kyle Visser, die später durch Immanuel McElroy und Nick Schneiders abgelöst wurden, unterhielten derweil das Publikum, kümmerten sich um die Ballversorgung, passten auf Rücksäcke und Taschen der werfenden Personen auf und trommelten natürlich die Werbetrommel für das wichtige Spiel am kommenden Sonntag gegen Oldenburg (22. April, Tip-Off 17 Uhr). Zudem verteilten die Spieler handsignierte Autogrammkarten und Phantoms-Postkarten mit einem Gewinnspiel. Über einen sogenannten QR-Code auf dieser Postkarte gelangt man per Scan mit dem Smartphone auf die Homepage von BS|ENERGY und hat dort bei richtiger Beantwortung die Möglichkeit, zwei Tickets für ein Heimspiel der New Yorker Phantoms zu gewinnen.

Das Wetter bei dieser zahlreich besuchten Auftaktveranstaltung hielt stand und der Regen blieb den Phantoms-Profis sowie den Studenten bis zur letzten Minute erspart. Selbiges bleibt für morgen (Donnerstag, 19.04. 2012) zu hoffen. Dann werden weitere vier Phantoms-Profis zwischen 12 und 14 Uhr vor der Mensa Katharinenstraße auf Studenten warten, um mit ihnen ein paar Körbe zu werfen, sich auszutauschen und Kleingewinne zu verteilen.  

Basketball im Hörsaal und im Wasserwerk

Bereits wenige Tage zuvor präsentierten sich die New Yorker Phantoms im Rahmen von Phantoms@Uni an der FH Ostfalia Salzgitter. Dort konnten die Studenten eine ganz besondere Vorlesung erleben: Der kaufmännische Geschäftsführer der Phantoms Norbert Rüscher sowie der Geschäftsführer Sport Oliver Braun nahmen sich Zeit, um als Gastdozenten eine Vorlesung zum Thema Basketball mit praktischem Bezug zu halten.

Norbert Rüscher berichtete dementsprechend über rechtliche und administrative Aspekte der Vereinsführung, insbesondere über die Einhaltung der Richtlinien der Basketball-Bundesliga.  Und Oliver Braun gab einen Einblick in das Marketing und Sponsoring eines Sportvereins, was er detailliert am Beispiel der New Yorker Phantoms mit BS|ENERGY aufzeigte.

Die Studenten zeigten Begeisterung von der interaktiv gestalteten Vorlesung und gaben viel  positives Feedback zu dieser interessanten Abwechslung im Studienalltag. Vor allem interessierte sie in der anschließenden Fragerunde die praktische Anwendung im täglichen Berufsleben von Oliver Braun und Norbert Rüscher.

Eine weitere Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner BS|ENERGY auf die Beine gestellt wurde, war ein Workshop mit Studenten im Wasserwerk von Sponsor BS|ENERGY. Dort gab es für die anwesende Studiengruppe eine von Oliver Braun formulierte Aufgabenstellung: Es soll eine Zusammenarbeit zwischen BS|ENERGY, den Phantoms und den Studenten entwickelt werden, bei der alle drei Parteien eingebunden sind.

Damit die Erarbeitung eines solchen Konzeptes auch gelingt, berichtete Braun über die Voraussetzungen für eine entsprechende Zusammenarbeit und gab Hintergründe zu den Themen Sponsoring und Marketing. Mit diesen Informationen ausgestattet müssen die Studenten nun im Rahmen ihrer Vorlesung mögliche Entwürfe gestalten.

Von Fabienne Buhl und Charlotte Zauner


DatenschutzImpressum