News

Phantoms@Future: 10 orangene Spalding-Bälle für die IGS FF

14.10.2011

Die Organisatoren von Phantoms@Future, das Sozialprojekt der New Yorker Phantoms für Jugendliche und Kinder in Zusammenarbeit mit Partnern in der Region Braunschweig, haben nur wenige Tage nach der Konzeptvorstellung alle Hände voll zu tun. Am heutigen Freitagmittag, 14. Oktober, überreichte der Basketballverein seiner langjährigen Partnerschule IGS Franzsches Feld insgesamt 10 nagelneue Basketballbälle des Sportartikelherstellers und Partners Spalding.


Die Organisatoren von Phantoms@Future, das Sozialprojekt der New Yorker Phantoms für Jugendliche und Kinder in Zusammenarbeit mit Partnern in der Region Braunschweig, haben nur wenige Tage nach der Konzeptvorstellung alle Hände voll zu tun. Am heutigen Freitagmittag, 14. Oktober, überreichte der Basketballverein seiner langjährigen Partnerschule IGS Franzsches Feld insgesamt 10 nagelneue Basketballbälle des Sportartikelherstellers und Partners Spalding. Weitere am Projekt beteiligte Schulen sollen in den nächsten Wochen die orangenen Spielgeräte für ihre Basketball-Arbeitsgemeinschaften (AGs) erhalten.

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung durch die Basketbälle. Die Kooperation mit den New Yorker Phantoms und unserer Schule funktioniert seit Jahren in einem freundschaftlichen Verhältnis“, lobte Andreas Meisner, Schulleiter der Integrierten Gesamtschule Franzsches Feld bei der Ballübergabe in der Sporthalle unmittelbar vor Trainingsbeginn der Basketballfördergruppen. Das Basketball-Förderprogramm für junge Talente ab der 5. Jahrgangsstufe zählt zu den Vorzeigeprojekten dieser Art in Deutschland. Dreimal in der Woche arbeiten die Basketballtrainer des Leistungssportzentrums Basketball Braunschweig (LBB) unter Leitung von Liviu Calin eine Stunde lang mit den Braunschweiger Nachwuchshoffnungen.

Auch U18-Nationalspieler Dennis Schröder, der seit dieser Saison fest zum Kader der New Yorker Phantoms gehört, durchlief die Ausbildung, die die individuellen Fertigkeiten der jungen Korbjäger fördert. Aktuell nimmt das 18-Jährige Talent Felix Heise, der in der Nachwuchs Basketball Bundesliga und in der ProB zum Einsatz kommt, an der Talentförderung der Schule teil, die 2006 den Deutschen Schulpreis gewann.

„Es ist uns gelungen, mit Spalding einen Partner zu finden, der uns in Form von Basketbällen hilft, die Trainingsbedingungen in unseren Basketball-AGs zu verbessern. Aber auch die United Kids Fondations und New Yorker sorgen mit Ihrer Unterstützung für den Ausbau unseres seit vier Jahren erfolgreichen Projektes Phantoms@School. Nach den Herbstferien starten auch die bei den Schülern beliebten Phantoms@School-Besuche unserer Phantoms-Profis wieder“, sagte Jan Erdtmann, Projektleiter von Phantoms@Future. Wir freuen uns bereits jetzt über das große Interesse der Schulen und werden jede weitere Bewerbung für unsere Besuche einer Sportstunde und Basketball-AGs schnellstmöglich bearbeiten.“

„Wir freuen uns, dass dieses Projekt schon nach so kurzer Zeit sich einer riesigen Nachfrage erfreut. Wir werden versuchen, alles für die Kinder und Jugendlichen im Rahmen dieses Konzeptes zu ermöglichen“, so Oliver Braun, Sportdirektor und Geschäftsführer der New Yorker Phantoms.

Trainer drückten die Schulbank

Voran geht es beim Projekt auch in Sachen Trainerausbildung. So fand am vergangenen Mittwoch, 12. Oktober, vor dem Heimspiel der New Yorker Phantoms gegen ALBA Berlin eine erste Fortbildung für die bei Phantoms@Future eingesetzten Trainer statt. Mit 15 interessierten Übungsleitern aus der Region war das Seminar in der Volkswagen Halle sehr gut besucht. Niels Brüwer, ehemaliger Bundesligaprofi der SG FT/MTV Braunschweig und heute Grundschullehrer an der Wilhelm Busch Grundschule in Wolfenbüttel, referierte über Schwerpunkte bei den Übungseinheiten mit Schülern wie die Auswahl der Spiele und -Geräte, Aufsichtspflichten, Kommunikations-, Organisationsformen, Rituale und Notfallfahrpläne.

Reinhard Koch, Leiter der Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt Braunschweig (Arug), gab beispielsweise einen Einblick in das erfolgreiche Braunschweiger Sportprojekt „girls go sports“, bei dem es nicht nur um das Kennenlernen der US-Sportart geht sondern gezielt Präventionsmaßnahmen gegen Gewalt vermittelt werden. Der frühere Basketballmanager und Pädagoge berichtete zu dem über Kooperationen mit dem Deutschen Basketball Bund („come on girls“) und über ein geplantes Basketball-Turnier an Grundschulen 2012.

Partner und Sponsoren von Phantoms@Future: Möglich wurde Phantoms@Future durch die tatkräftige Unterstützung unserer Partner United Kids Foundations, unseres Namenssponsor New Yorker, dem Sportartikelhersteller Spalding, dem Mövenpick Hotel Braunschweig und der Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt Braunschweig (Arug).

Weitere Schulen, die nach den Herbstferien Bälle erhalten: Grundschule Comeniusstraße, Grundschule Rautheim, Grundschule Mascheroder Holz, Integrierte Gesamtschule Querum, Grund- und Hauptschule Pestalozzistraße, Grundschule Timmerlah, Grundschule Isoldestraße, Grundschule Bebelhof, Grundschule Querum, Grundschule Melverode, Grundschule Am Schwarzen Berge, Ganztagshauptschule Heidberg, Grundschule Altmühlstraße und Nibelungen Realschule. 

Kontakt Projekt:
Jan Erdtmann
Telefon: +49(0)531-12168-22
Telefax: +49(0)531-12168-99
E-Mail: marketing@basket-braunschweig.de

Weitere Infos zum Projektstart gibt es hier


DatenschutzImpressum