News

Phantoms unterliegen Euroleague-Qualifikanten mit 79:89

15.09.2012

Mit 79:89 (42:48) verloren die New Yorker Phantoms gestern Abend (14. September) ihr Auftaktspiel beim Turnier im italienischen Caorle gegen den Euroleague-Qualifikanten Cantù. Nachdem die Mannschaft von Cheftrainer Kostas Flevarakis das erste Viertel noch knapp mit 24:22 für sich entscheiden konnte, drehten die Italiener im zweiten Viertel die Partie. Bis zur Halbzeit erspielte sich das Team aus Cantù einen Vorsprung von sechs Punkten, den es zum Ende hin auf insgesamt zehn Zähler ausbaute.


Mit 79:89 (42:48) verloren die New Yorker Phantoms gestern Abend (14. September) ihr Auftaktspiel beim Turnier im italienischen Caorle gegen den Euroleague-Qualifikanten Cantù. Nachdem die Mannschaft von Cheftrainer Kostas Flevarakis das erste Viertel noch knapp mit 24:22 für sich entscheiden konnte, drehten die Italiener im zweiten Viertel die Partie. Bis zur Halbzeit erspielte sich das Team aus Cantù einen Vorsprung von sechs Punkten, den es zum Ende hin auf insgesamt zehn Zähler ausbaute. Die Braunschweiger Korbjäger kompensierten ihren noch fehlenden Center erneut durch eine sehr vorbildliche kämpferische Einstellung sowie durch eine hervorragende Dreipunktewurfquote. Insgesamt netzten sie aus der Distanz 15 von 27 Wurfversuchen ein. Das entspricht starken 56 Prozent. Bester Punktesammler in Reihen der Braunschweiger Korbjäger war einmal mehr Casey Mitchell mit 19 Punkten, Spielmacher Jeremiah Davis kam auf 17 Zähler.

„Wir haben lediglich mit zehn Punkten Differenz gegen einen Euroleague-Qualifikationsteilnehmer verloren und insgesamt eine ansprechende Leistung gezeigt. Wenn man dann hinzukommend bedenkt, dass wir nach wie vor ohne den noch fehlenden Center agieren und Nick Schneiders wie auch Immanuel McElroy nach ihrer Genesung erst wieder einen Rhythmus entwickeln müssen, dann können wir schon sehr zufrieden mit der Mannschaft sein“, sagte Sportdirektor Oliver Braun. Besonders lobende Worte fand Oliver Braun auch für Erik Land, der eine sehr gute Partie bestritten habe und zunehmend mehr ins Spiel finden würde.

Am heutigen Samstagabend treffen Nana, Mittmann und Co. im Spiel um Platz drei ab 18 Uhr auf die Mannschaft aus Mailand.

New Yorker Phantoms: Kulawick 9, Mittmann 7, Davis 17, Nana 5 (5 Rebounds), Schneiders, Mitchell 19, McFadden 5, Schröder 8, Wessels 2, Land 6, McElroy 1.


DatenschutzImpressum