News

Phantoms kämpfen, aber verlieren bei den Artland Dragons

09.09.2012

Die New Yorker Phantoms haben am Samstag, 8 September, ihre erste Testspielniederlage in der Vorbereitung auf die Saison 2012/2013 hinnehmen müssen. Sie verloren nach einer tollen Aufholjagd mit 67:75 (28:37) im Rahmen der Saisoneröffnungsfeier der Artland Dragons in Quakenbrück. Robert Kulawick und Harding Nana waren mit jeweils 15 Punkten die besten Punktesammler auf Seiten der Phantoms-Basketballer, Immanuel McElroy und Nick Schneiders haben nach ihren weitestgehend auskurierten Verletzungen noch pausiert.


Die New Yorker Phantoms haben am Samstag, 8 September, ihre erste Testspielniederlage in der Vorbereitung auf die Saison 2012/2013 hinnehmen müssen. Sie verloren nach einer tollen Aufholjagd mit 67:75 (28:37) im Rahmen der Saisoneröffnungsfeier der Artland Dragons in Quakenbrück. Robert Kulawick und Harding Nana waren mit jeweils 15 Punkten die besten Punktesammler auf Seiten der Phantoms-Basketballer, Immanuel McElroy und Nick Schneiders haben nach ihren weitestgehend auskurierten Verletzungen noch pausiert.

Die Begegnung gestaltete sich anfangs sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften zeigten sich treffsicher und spielten mit hoher Intensität. Erst gegen Ende des zweiten Viertels setzten sich die Gastgeber leicht ab und gingen auch dank einer starken Vorstellung von Dragons-Center Petar Popovic mit einer Führung von neun Punkten in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel verloren Nils Mittmann und Kollegen zunächst ihren Rhythmus und gerieten mit 33:61 deutlich in Rückstand. Aber die Braunschweiger Basketballer gaben sich nicht auf. Mit viel Energie und Einsatz kämpften sich Nana, „Kulle“ und Co. zurück in die Partie und starteten in den letzten zehn Minuten ihre Aufholjagd. Die Artland Dragons zeigten sich davon etwas beeindruckt und erzielten ihre ersten Punkte im vierten Viertel erst nach fünf gespielten Minuten – bis dahin hatten die New Yorker Phantoms bereits 14 Zähler markiert. Am Ende konnte die tolle Energieleistung der Mannschaft von Kostas Flevarakis den Sieg der Gastgeber aber nicht mehr gefährden.

„Für uns war das Spiel sehr lehrreich – vor allem das dritte Viertel, in dem wir nicht gut gespielt haben. Aber meine Mannschaft hat zu Beginn der Partie diszipliniert gespielt und sich im letzten Viertel sehr kämpferisch präsentiert. Das hat mir sehr gut gefallen. Nichts desto trotz haben die Artland Dragons uns heute Schwachstellen aufgezeigt, an denen wir zukünftig noch arbeiten werden und müssen. Unterm Strich bin ich mit diesem Spiel aber zufrieden“, sagte Cheftrainer Kostas Flevarakis nach der Partie.

Bereits am kommenden Montag erwarten die New Yorker Phantoms die EWE Baskets Oldenburg in einem nächsten Testspiel. Da beide Teams in dieser Begegnung sehr viel ausprobieren möchten und die Partie den Charakter eines Trainingsspiels haben wird, haben sich beide Clubs darauf verständigt, diese Partie nicht öffentlich auszutragen.

New Yorker Phantoms: Kulawick 15 (4 3er), Mittmann 8 (5 Rebounds), Davis 1, Nana 15 (7 Rebounds), Mitchell 9, McFadden – (3 Steals), Schröder 14, Jörn Wessels 2, Erik Land 3.  

Artland Dragons: Haynes 8, Kepkay, Hoffmann 5, Strasser 3, Njei 2, Spöler, Grünheid 6, Kerusch 15, Taylor 14 (7 Rebounds), Popovic 22.


DatenschutzImpressum