News

NITEJAM im Rahmen von "Braunschweig für Demokratie und Toleranz"

14.04.2013

Die New Yorker Phantoms veranstalten zusammen mit dem Kinder- und Jugendzentrum Rüningen am Dienstag, 16. April, ab 18 Uhr (Tunica Sporthalle) im Rahmen des Aktionstages "Braunschweig für Demokratie und Toleranz – Wir für Demokratie, Tag und Nacht für Toleranz" den NITEJAM und setzen damit ein Zeichen zur Förderung von Gewaltfreiheit und Integration.


Die Idee des NiteJam stammt aus den USA. Dort halten die abendlichen Veranstaltungen Jugendliche von Gangs fern und bieten eine Alternative zur Freizeitgestaltung. Genau dieses Ziel verfolgt auch der NiteJam. Die Bekämpfung von Bewegungsarmut und Gewaltbereitschaft sowie Förderung von Integration stehen neben dem Spaß am Sport im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Bei der Veranstaltung am Dienstag wird wie üblich im Modus 3-gegen-3 gegeneinander gespielt. Zudem wird es noch einige extra Aktionen und Wurfwettbewerbe abseits der Spiele geben. JEDER ist herzlich eingeladen und willkommen, an diesem Turnier teilzunehmen, das entgegen der üblichen Uhrzeit dieses Mal bereits um 18 Uhr anfängt und bis ca. 22 Uhr andauern wird.

Was: NITEJAM im Rahmen des Aktionstages "Braunschweig für Demokratie und Toleranz – Wir für Demokratie, Tag und Nacht für Toleranz"
Wann: Dienstag, 16. April 2013, ab 18 Uhr
Wo: Tunica Sporthalle, Hasenwinkel 1a, 38114 Braunschweig
Wer kann teilnehmen: JEDER IST EINGELADEN!

Informationen zum Aktionstag:

Unter dem Motto „Wir für Demokratie – Tag und Nacht für Toleranz“ setzt die Bundesregierung initiiert durch die drei Bundesministerien für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), für Inneres (BMI) und für Arbeit und Soziales (BMAS) am 16. April 2013 ein deutliches Zeichen für Toleranz, gesellschaftliche Vielfalt und gegen Rechtsextremismus.

Im Rahmen eines Aktionstages sind gesellschaftliche Akteure bundesweit eingeladen, sich mit dezentralen Veranstaltungen daran zu beteiligen und damit ebenfalls ein sichtbares Zeichen für Demokratie und Toleranz zu setzen. Zeitgleich finden in Berlin ein Fachdialog und ein gemeinsamer Erfahrungsaustausch über Strategien zur Prävention von Rechtsextremismus zwischen Expertinnen und Experten aus Politik, Zivilgesellschaft, Kommunen, Verbänden und Vereinen statt.

In Braunschweig werden an diesem Tag unter dem Motto „Braunschweig für Demokratie und Toleranz“ gesellschaftliche Akteure aus Politik, Kultur und Sport unter dem Dach des Lokalen Aktionsplans (LAP) mit ihren vielfältigen Aktionen einen „Parcours für Toleranz“ gestalten. Mehr als 25 bunt gemischte Veranstaltungen - darunter der NITEJAM - regen zur Zivilcourage, zur demokratischen Graffitikunst oder zum multireligiösen Zusammenleben an und setzen vielfältige Signale mit dem Ziel zu sensibilisieren, zu informieren und  zum mitmachen.

Die Opening: Startveranstaltung beginnt 15:00 Uhr vor dem Braunschweiger Rathaus, dort startet die Fahrradtour „Braunschweig bewegt sich“ und ebenfalls die Busshuttle - Tour Hop On Hop Off - zu den einzelnen Stationen. Der finalen Ausklang findet um 19:00 Uhr im Braunschweiger Rathaus und anschließend im das Café Riptide, mit Live Musik u.a. der Gruppe BBeatz …. statt.

Projektträger des Aktionstages ist das Haus der Kulturen e.V. in Kooperation mit dem Büro für Migrationsfragen der Stadt Braunschweig und den vielen Mitveranstaltern. Der Veranstaltungstag wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 


DatenschutzImpressum