News

Nils Mittmann kehrt zurück!

16.08.2008

Der Routinier soll für Entlastung am Brett und Gefahr von außen sorgen

Sieben lange Jahre hat Nils Mittman nicht mehr das Braunschweiger Trikot übergestreift. Dies wird sich 2008/09 endlich ändern. Der Forward unterschrieb bei den New Yorker Phantoms einen Vertrag bis 2010 – mit beidseitiger Option auf eine weitere Spielzeit. Der 29-jährige soll das Team durch sein flexibles Spiel, aber auch durch seine Persönlichkeit verstärken.


Der Routinier soll für Entlastung am Brett und Gefahr von außen sorgen

Sieben lange Jahre hat Nils Mittman nicht mehr das Braunschweiger Trikot übergestreift. Dies wird sich 2008/09 endlich ändern. Der Forward unterschrieb bei den New Yorker Phantoms einen Vertrag bis 2010 – mit beidseitiger Option auf eine weitere Spielzeit. Der 29-jährige soll das Team durch sein flexibles Spiel, aber auch durch seine Persönlichkeit verstärken.

Die letzten drei Jahre ging Mittmann für EnBW Ludwigsburg an den Start. In der abgelaufenen Saison schrieb er sich durchschnittlich 4,9 Punkte und 2,6 Rebounds pro Partie ins Statistikbuch. Dass er mit seinen 2,01 Meter nicht nur ein Mann fürs Grobe ist, bewies er durch vier verwandelte Dreier gegen die Telekom Baskets Bonn – bei nur fünf Versuchen. Auch gegen Frankfurt lief er aus der Distanz heiß, netzte von sechs Würfen ebenfalls vier ein. Doch die größten Stärken Mittmanns lassen sich in den BBL-Statistiken nicht finden: Sein riesiges Kämpferherz und eine stets positive Arbeitseinstellung. Gepaart mit seiner Erfahrung schätzen sich die New Yorker Phantoms glücklich, einen in allen Belangen vorbildlichen Basketballspieler (erneut) in ihren Reihen begrüßen zu dürfen.

Sportdirektor Oliver Braun: „Ich schätze mich glücklich, dass wir mit Nils Mittmann einen renommierten BBL-Akteur an seine alte Wirkungsstätte lotsen konnten. Er ist ein hervorragender Profi und eine Braunschweiger Identifikationsfigur. Umso schöner ist es, dass er unserem Programm langfristig seine Dienste zugesichert hat.“

Nicht mehr im Phantoms-Kader ist Nikita Khartchenkov. Der A2-Nationalspieler hatte unlängst einen Rechtstreit gegen die Deutsche Bank Skyliners verloren, mit denen er einen gültigen mehrjährigen Vertrag hat. Die Verhandlungen über eine Ablösesumme verliefen ohne Ergebnis, weshalb die Phantoms nun ohne Khartchenkov planen.

 


DatenschutzImpressum