News

New Yorker Phantoms ziehen Protest vom 6. Spieltag zurück

26.10.2010

Die Basketballer der New Yorker Phantoms haben den eingelegten Protest aus dem Spiel am vergangenen Samstag, 23. Oktober, bei den DEUTSCHE BANK SKYLINERS zurückgezogen. Bei der Partie in der Frankfurter Ballsporthalle war die Korbanlage in der 31. Minute zu Bruch gegangen, doch vor beheben des Schadens ein Freiwurftreffer begünstigt worden. „Ich habe mit den zuständigen Gremien bei der Beko BBL telefoniert. Eine Aussicht auf Erfolg bestand nicht, so dass wir uns entschieden haben, nicht weiter dagegen vorzugehen“, erklärte Phantoms-Sportdirektor Oliver Braun.


Die Basketballer der New Yorker Phantoms haben den eingelegten Protest aus dem Spiel am vergangenen Samstag, 23. Oktober, bei den DEUTSCHE BANK SKYLINERS zurückgezogen. Bei der Partie in der Frankfurter Ballsporthalle war die Korbanlage in der 31. Minute zu Bruch gegangen, doch vor beheben des Schadens ein Freiwurftreffer begünstigt worden. „Ich habe mit den zuständigen Gremien bei der Beko BBL telefoniert. Eine Aussicht auf Erfolg bestand nicht, so dass wir uns entschieden haben, nicht weiter dagegen vorzugehen“, erklärte Phantoms-Sportdirektor Oliver Braun.


DatenschutzImpressum