News

New Yorker Phantoms-Tram brach zur Jungfernfahrt auf

18.11.2011

Soviel steht schon einmal fest – diese Straßenbahn mit dem Logo der New Yorker Phantoms und den Konterfeien der Basketballer sorgt bei den Braunschweigern für Aufsehen. Pünktlich um 12:45 Uhr brach die Linie M5 der Braunschweiger Verkehrs-AG am heutigen Freitag, 18. November, zu ihrer Jungfernfahrt auf.


Soviel steht schon einmal fest – diese Straßenbahn mit dem Logo der New Yorker Phantoms und den Konterfeien der Basketballer sorgt bei den Braunschweigern für Aufsehen. Pünktlich um 12:45 Uhr brach die Linie M5 der Braunschweiger Verkehrs-AG am heutigen Freitag, 18. November, zu ihrer Jungfernfahrt auf. Vom Braunschweiger Hauptbahnhof führte die Route der Phantoms-Tram durch die Innenstadt an der Volkswagen Halle vorbei über die Weststadt nach Broitzem. Nach 27 Minuten Fahrzeit kam sie unterhalb des Fernsehturmes an.

„Die Phantoms-Bahn wird über einen Zeitraum von zwei Jahren jeden Tag große Aufmerksamkeit in Braunschweig erregen. So sprechen wir auch die Braunschweiger Bevölkerung an, die bisher nicht mit Basketball in Berührung kam. Wir bedanken uns bei der Braunschweiger Verkehrs-AG und Ströer Deutsche Städte Medien GmbH für die Realisierung des Projektes“, freute sich Oliver Braun, Geschäftsführer und Sportdirektor der New Yorker Phantoms, als die Phantoms-Tram heute Mittag an der Warteschleife offiziell in Betrieb genommen wurde.

„Die Straßenbahn der New Yorker Phantoms der BSVAG ist im Braunschweiger Stadtbild ein echter Blickfänger. Dafür stellen wir gern unsere Medien und unser Know-How zur Verfügung. Mit dem Fokus auf Kultur und Sport fördern wir lokale Projekte und nehmen auf diesem Weg unsere soziale und ökologische Verantwortung wahr“, sagt Imke Mentzendorff, Niederlassungsleiterin der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH in Braunschweig.

„Die Braunschweiger Verkehrs-AG freut sich, durch Werbung auf unserer Straßenbahn den einen oder anderen Braunschweiger für die Basketballer der New Yorker Phantoms begeistern zu können. Es tut dem Braunschweiger Spitzensport gut, wenn eine Bahn, die für den Sport wirbt, durch die Stadt fährt“, erklärte Georg Hohmann, Vorstand der Verkehrs-AG.

Mit ihrem eingebautem niederflurigen Mittelteil ist die Phantoms-Bahn eine ganz besondere Straßenbahn und in der Tram-Flotte der Verkehrs-AG einmalig. Hauptsächlich eingesetzt wird sie auf der Linie M5 zwischen Hauptbahnhof und Broitzem, kann aber auch nach dem Rotationsprinzip auf jeder anderen Linie im gesamten Tram-Netz der Verkehrs-AG fahren.


DatenschutzImpressum