News

New Yorker Phantoms reisen zum heimstarken Vizemeister

05.04.2013

In den letzten 1,5 Tagen hieß es für die New Yorker Phantoms Braunschweig, schnell neue Kraft zu sammeln und Energie zu tanken. Denn nach der knappen 74:78-Niederlage vom Mittwoch gegen die EWE Baskets Oldenburg steht am Samstag bereits die nächste schwere Partie auf dem Programm. Dann trifft der Braunschweiger Basketball-Bundesligist in der ratiopharm arena auf Vizemeister Ulm (Tip-Off: 19 Uhr).


Das Team um Phantoms-Cheftrainer Kostas Flevarakis macht sich am heutigen Freitag auf die etwa 540 Kilometer lange Reise nach Ulm. Dort wird morgen Vormittag noch eine Trainingseinheit absolviert, ehe es für die Braunschweiger Korbjäger am Abend in der ausverkauften ratiopharm arena gegen den heimstarken und deutlich favorisierten Tabellendritten geht. Die Ulmer warten in dieser Spielzeit bislang mit einer Heimbilanz von elf Siegen und nur drei Niederlagen auf. Zuletzt wiesen die Schützlinge von Trainer Thorsten Leibenath vor eigenem Publikum die FRAPORT SKYLINERS (74:66), die Eisbären Bremerhaven (82:78), ALBA BERLIN (92:73) und die LTi GIESSEN 46ers (100:46) in die Schranken und untermauerten damit ihre generell bestechende Form: Mit insgesamt 19 Siegen und neun Niederlagen liegen die Schwaben derzeit auf dem dritten Tabellenplatz und gelten als ein Kandidat auf den Meisterschaftstitel.

„Wie stark Ulm in dieser Saison ist, haben sie auch im Eurocup gezeigt. Da haben sie bemerkenswerte Leistungen aufs Parkett gelegt“, spricht Phantoms-Cheftrainer Kostas Flevarakis seinen Respekt aus. In diesem zweithöchsten europäischen Wettbewerb konnten sich die „Spatzen“ bis ins Viertelfinale spielen. Zwar schieden sie dort gegen das spanische Topteam Uxue Bilbao Baskets aus, hatten sich aber mehr als teuer verkauft. Vor allem Center John Bryant überzeugte gegen Bilbao mit starken Leistungen (30 Punkte im Hinspiel, 21 Punkte im Rückspiel) und unterstrich damit seine Extraklasse.

Die zeigt der „Herrscher der Bretter“ in dieser Saison auch wieder eindrucksvoll in der Beko BBL: Mit durchschnittlich 16,4 Punkten, 10,3 Rebounds und einer Effektivität von 21,1 ist er der zweitbeste Punktesammler, beste Rebounder sowie mit Abstand der effektivste Spieler in der Basketball-Bundesliga und befindet sich mit diesen Leistungen erneut auf „MVP-Kurs“. Doch nicht nur Bryant gilt es zu kontrollieren, denn auch Aufbauspieler Per Günther (11,6 Punkte/Spiel) und Ex-NBA-Guard Allan Ray (10,8 Punkte/Spiel) punkten zweistellig und können jederzeit heiß laufen. Weitere wichtige Stützen im Ulmer Spiel sind die gefährlichen Flügelspieler Steven Esterkamp und Keaton Nankivil. Zudem bringen auch Per Günthers Backup Lance Jeter sowie die deutsche Garde um Ex-Phantoms-Spieler Daniel Theis und Philipp Schwethelm viel Energie und Vielseitigkeit aufs Parkett.

Im Hinspiel zum Saisonauftakt unterlagen die New Yorker Phantoms ratiopharm ulm in einem Krimi nach Verlängerung denkbar knapp mit 91:92. Obwohl die Braunschweiger Korbjäger damals auch schon als Außenseiter in die Partie gingen, konnten sie diese durch eine tolle kämpferische Leistung ausgeglichen gestalten. „Darauf wird es auch dieses Mal und generell für den Rest der Saison ankommen. Wir müssen in jedem Spiel wie Kämpfer auftreten, denn für uns geht es ums pure Überleben“, sagt Kostas Flevarakis im Hinblick auf die gegenwärtige Situation: Die New Yorker Phantoms haben ihre letzten drei Spiele verloren und stehen derzeit mit zwei Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsrang auf dem 16. Tabellenplatz.


DatenschutzImpressum