News

New Yorker Phantoms reisen zu Playoff-hungrigen Tigern

19.04.2013

Die New Yorker Phantoms Braunschweig treten am morgigen Samstag, 20. April, bei den WALTER Tigers Tübingen an (Tip-Off: 20 Uhr). Nach der Niederlage am letzten Wochenende in Ludwigsburg und dem Abrutschen auf den 17. Tabellenplatz stehen die Braunschweiger Korbjäger in dieser Begegnung stark unter Druck. „Allen ist bewusst, was die Stunde geschlagen hat. Und deshalb werden wir alles an Energie und Intensität investieren, um in Tübingen zu gewinnen“, sagt Phantoms-Cheftrainer Kostas Flevarakis im Hinblick auf das wichtige Spiel.


Während die New Yorker Phantoms zwei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde um den Ligaverbleib kämpfen und mindestens ein Sieg dringend benötigt wird, haben die WALTER Tigers als Tabellenzehnter noch theoretische Chancen, erstmalig in der Vereinsgeschichte in die Playoffs einzuziehen. Aktuell haben sie 16 Siege auf der Habenseite – also nur einen weniger, als der Siebt-, Acht- und auch Neuntplatzierte der Beko BBL. Mit Siegen in den letzten beiden Spielen und gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz könnten die Tübinger dementsprechend noch den Sprung in die Meisterschaftsrunde schaffen. „Wir wollen alles geben und die letzten zwei Spiele gewinnen", sagte WALTER Tigers-Headcoach Igor Perovic im Vorfeld der Partie. Für die Phantoms-Basketballer ist damit klar, dass sie sich auf hochmotivierte und bissige Tiger einstellen müssen.

Wie gefährlich die Perovic-Truppe ist, hat sie bereits im Hinspiel gezeigt. Nachdem Phantoms-Kapitän Nils Mittmann & Co. die Partie über weite Strecken kontrolliert hatten, drehten die Tigers im letzten Viertel auf und auch das Spiel. Am Ende verloren die New Yorker Phantoms knapp mit 80:85 und bekamen vor allen Dingen Johannes Lischka nicht in den Griff. Der Tigers-Forward markierte 24 Punkte und sammelte zwölf Rebounds. Dass diese Leistung von Lischka keine Eintagsfliege war, hat er in dieser Saison mehrfach unter Beweis gestellt. So legte er zum Beispiel in den letzten beiden Spielen gegen Bonn (24 Punkte/12 Rebounds) und Trier (19 Punkte/10 Rebounds) ebenfalls ein Double-Double auf und unterstrich damit seine hervorragende Form. Insgesamt steuert Lischka in dieser Spielzeit 11,1 Zähler und sechs Rebounds pro Spiel bei und gehört damit zum fünfköpfigen Kreis der Tigers-Spieler mit zweistelliger Punkteausbeute, der von Topscorer Vaughn Duggins angeführt wird. Der schnelle und wurfstarke Combo Guard legt 14 Punkte im Schnitt auf steht über 30 Minuten pro Spiel auf dem Parkett.

Ebenfalls mehr als 30 Minuten Spielzeit erhält auch Reggie Redding. Der Forward verblüfft durch seine Vielseitigkeit, die sich auch in seiner Statistik niederschlägt: 13,9 Punkte, 5,5 Rebounds und 4,1 Assists stehen für ihn durchschnittlich zu Buche und damit verdient er höchste Beachtung. Center Kenny Frease hingegen kommt auf 11,3 Zähler und 5,4 gefangene Abpraller, während Forward Tyrone Nash 10,5 Punkte und 5,5 Rebounds beisteuert. Weitere wichtige Spieler in der Rotation von Igor Perovic sind zudem die Guards Joshua Young (9,2 Punkte) und Cameron Wells (6,1 Punkte).

Wie die Statistiken bereits verdeutlichen, werden die New Yorker Phantoms vor allem den starken und kräftigen Tübinger Frontcourt kontrollieren müssen, der alleine schon vier der zweistellig punktenden Spieler stellt. „Aber wir müssen auch darauf achten, dass wir die WALTER Tigers nicht zu sehr ins Laufen kommen lassen. Sie starten meistens sehr explosiv in die Spiele und das müssen wir versuchen zu verhindern“, sagt Kostas Flevarakis, der neben dem verletzten Harding Nana auch auf Dennis Schröder verzichten muss. Der Phantoms-Topscorer weilt aktuell in Portland/Oregon und wird dort morgen, wenn die Braunschweiger Korbjäger auf die Tübinger treffen, beim Nike Hoop Summit in einer Weltauswahl der talentiertesten U19-Spieler gegen die besten College-Akteure der USA spielen.

Die New Yorker Phantoms sind bereits heute um 14 Uhr nach Tübingen aufgebrochen und wurden noch von einigen Fans auf die lange Reise verabschiedet. Diese und weitere Anhänger, die zuvor schon in der Geschäftsstelle vorbeigekommen waren, hatten Motivations- und Aufmunterungssprüche auf einen Banner geschrieben, den die Spieler mit Freude über diese Aktion vor ihrer Abreise zu lesen bekamen.

HIER gibt es ein paar Bilder zu der Banner-Aktion!


DatenschutzImpressum