News

New Yorker Phantoms bauen eigenes Hip Hop-Danceteam auf

18.05.2011

Die Basketballer der New Yorker Phantoms stellen in Kooperation mit der Braunschweig Dance Company e.V. für die Spielzeit 2011/12 ein eigenes Hip Hop-Danceteam auf die Beine. Mit Hilfe von Castings an fünf Braunschweiger Schulen und zwei öffentlichen Castings mit prominenter Jury sollen Tänzerinnen und Tänzer im Alter ab 16 Jahren gefunden werden, die in Zukunft bei den Heimspielen der Beko BBL-Basketballer in der Volkswagen Halle für Unterhaltung sorgen und auch bei allen Promotion-Veranstaltungen auftreten sollen.


Die Basketballer der New Yorker Phantoms stellen in Kooperation mit der Braunschweig Dance Company e.V. für die Spielzeit 2011/12 ein eigenes Hip Hop-Danceteam auf die Beine. Mit Hilfe von Castings an fünf Braunschweiger Schulen und zwei öffentlichen Castings mit prominenter Jury sollen Tänzerinnen und Tänzer im Alter ab 16 Jahren gefunden werden, die in Zukunft bei den Heimspielen der Beko BBL-Basketballer in der Volkswagen Halle für Unterhaltung sorgen und auch bei allen Promotion-Veranstaltungen auftreten sollen. Dies gaben der Basketball-Vizepokalsieger und der über die Region Braunschweig hinaus bekannte Tanzsportverein am heutigen Mittwochmittag, 18. Mai, bei einer Pressekonferenz in den Räumlichkeiten der Braunschweig Dance Company in der Geysostraße 19/20 bekannt.

„Wir erreichen eine höhere Identifikation mit den Fans, wenn wir ein eigenes Danceteam mit entsprechenden Namen und Outfits besitzen. Andere Basketball-Bundesligisten haben es bereits vorgemacht“, sagte Norbert Rüscher, Geschäftsführer der New Yorker Phantoms. Der ehemalige Tänzer und frühere 1. Vorsitzende des Braunschweiger Tanzsport Clubs (BTSC) wird einer von fünf Jurymitgliedern sein.

„Wer im Danceteam der New Yorker Phantoms tanzen möchte, sollte Rhythmusgefühl besitzen und vor allem Spaß am Tanzen. Die Mitglieder des Teams erhalten bei der Dance Company eine qualitativ hochwertige tänzerische Ausbildung“, erklärte Marcus Hajek, Präsident des Braunschweig Dance Company e.V. und kündigte an: „Das Danceteam wird nicht nur im Bereich Hip Hop tanzen, sondern mehrere tänzerische Stilrichtungen in die Choreographie einbeziehen und als Einheit auf dem Feld auftreten.“

Hip Hop-Weltmeisterin und Stardance-Cheftrainer als Trainer

Trainiert wird das Danceteam von der Weltmeisterin im Hip Hop Tessa Achtermann und Stardance-Cheftrainer Jeremy Prasetyo. „Wir sind schon alle gespannt, wer sich mit welchen Qualifikationen bewirbt. Das Team wird sehr vielseitig agieren“, freut sich die 17-jährige Hildesheimerin Tessa Achtermann, die außer der Hip Hop Weltmeisterschaft auch die Vize-Europameisterschaft und mehrere Male die Deutsche Meisterschaft gewann aber auch in Musicals und Fernsehserien mitwirkte, auf die Herausforderung. Prasetyo ist ein echter Allrounder: Titelgewinne im Kampfsport, beim Skilaufen und im Standardtanz lesen sich in seiner Vita. „Wir werden schnellst möglich eine Choreographie erstellen“, so der 28-Jährige.

Nach den Einzel- und Gruppen-Castings – angelehnt an die Vorbilder „Popstars“ und „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) – an fünf Braunschweiger Schulen (geplant sind IGS Franzsches Feld, IGS Querum, Gaußschule, Martino Katharineum und Neue Oberschule) sowie zwei Terminen im Braunschweig Dance Company e.V. wird es vor den Sommerferien Sichtungsworkshops geben. Das erste Training des Danceteams findet nach den Ferien statt.

Für den 24. September ist ein Showauftritt bei „Magic Moments“ in der Stadthalle Braunschweig geplant. Die offizielle Premiere feiert das Danceteam am 3. Oktober beim ersten Heimspiel der New Yorker Phantoms gegen Phoenix Hagen in der Volkswagen Halle.

Anmeldungen für das 1. Casting jetzt hier


DatenschutzImpressum