News

Lucas Meisner hat sein Team mit 18 Punkten und zehn Rebounds zum Sieg geführt. Foto: Ingo Hoffmann/PartnerDesign

NBBL: Starke erste Halbzeit ebnet Sieg über Eisbären

04.11.2013

Nachdem die Junior Phantoms Braunschweig U19 letzte Woche bei ALBA BERLIN verloren haben, ist ihnen am gestrigen Sonntag in der heimischen Sporthalle Alte Waage der erste Saisonsieg gelungen. Souverän und deutlich mit 77:62 (49:28) gewann die Mannschaft von Trainer Sean McCaw gegen die Eisbären Bremerhaven und zeigte in der ersten Halbzeit eine sehr starke Leistung.


„Mit den ersten 20 Minuten bin ich sehr zufrieden. Da haben wir gut gespielt und den Gegner kontrolliert“, sagt McCaw rückblickend. 26:15 endete das erste Viertel, während es zur Halbzeit 49:28 stand. Die „nur“ 28 Punkte des Gegners waren das Resultat einer griffigen und starken Braunschweiger Verteidigung, die den Gästen wenig Möglichkeiten ließ und viele Ballverluste provozierte.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Junior Phantoms U19 das Spiel allerdings mehr und mehr laufen lassen. „Und damit kann ich nicht zufrieden sein. Wir haben über einen gewissen Zeitraum die Kontrolle über das Spiel verloren. Und egal, wie hoch die Führung ist – ich erwarte von meinen jungen Spielern, dass wir so eine Partie konsequenter zu Ende spielen“, so McCaw. Der Jungendtrainer räumte aber auch gleich ein, dass seine Mannschaft viel von dem umgesetzt habe, was man verbessern wollte und woran das Team unter der Woche gearbeitet hat. Das waren vor allem die bessere Kommunikation in der Verteidigung sowie eine bessere Wurfauswahl. Lediglich die Anzahl an Ballverlusten war erneut zu hoch (23 insgesamt). „Das ist ein Punkt, an dem wir weiterhin viel arbeiten werden. Wir haben in diesem Spiel kleine Schritte nach vorne gemacht, haben aber noch einiges vor uns, das wir verbessern müssen.“

Richtig gut hat sich laut Sean McCaw auch Lars Lagerpusch gemacht. Der 15-Jährige dominiert normalerweise in der JBBL, hat aber gestern zum ersten Mal in der U19-Mannschaft auf der Position vier Luft schnuppern können. „Er hat das richtig gut gemacht und alles gegeben. Lars hatte überhaupt keine Probleme, sich in die Mannschaft einzufinden. Und ich glaube sein Einsatz hat ihm gut getan, weil er gesehen hat, dass er auch in der NBBL spielen kann.“ Am Ende standen fünf Punkte und vier Rebounds für das Nachwuchstalent zu Buche.

Das nächste Spiel der Junior Phantoms U19 findet am 10. November statt. Dann müssen die NBBLer bei der Basket Akademie RASTA ran (13.30 Uhr). Die U16-Mannschaft spielt am selben Tag bei BBT Göttingen (12 Uhr).

Junior Phantoms: Haufs 9, Barp 2, Meier 12 (5 Assists), Meisner 18 (10 Rebounds, 4 Steals), Angerstein 12 (7 Rebounds), Kecker 4, Taherian 2, Nagora 4, Vermum 8, Wolters 1 (4 Rebounds), Lagerpusch 5 (4 Rebounds), Pazin.


DatenschutzImpressum