News

Foto: Ingo Hoffmann

NBBL-Qualifikation: Junior Phantoms BS/WF sind heiß

21.06.2013

Für die Junior Phantoms BS/WF geht es an diesem Wochenende (22./23. Juni) darum, auf sportlichem Wege den Verbleib in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) zu sichern. Dann findet die NBBL-Qualifikation in Hamburg statt, bei der die Braunschweiger U19-Basketballer um ihren neuen Trainer Sean McCaw in der Gruppe 1.2 auf den Ausrichter Hamburg Sharks sowie die Neulinge Young Twisters Rendsburg und BG Suchsdorf-Kronshagen treffen.


An den zwei Turniertagen wird in den insgesamt vier Gruppen im Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt. Die jeweils Erstplatzierten der Gruppen 1.2, 2.2, 3.2 und 4.2 sind automatisch für die NBBL-Saison 2013/14 qualifiziert.

Der Weg zum ersten Platz in der Gruppe ist aber nicht einfach und die Spiele werden alles andere als ein Selbstläufer sein. „Die Hamburg Sharks sind für mich schon etwas der Favorit, was auch daran liegt, dass sie zu Hause spielen und damit den Heimvorteil genießen. Über die beiden anderen Teams kann ich nicht allzu viel sagen. Sie sind Neulinge und dadurch eine gewisse Unbekannte. Aber unser Fokus wird ohnehin nicht darauf liegen, was die anderen können. Wir müssen uns auf uns konzentrieren und werden das Turnier als Gelegenheit nutzen, um etwas Neues aufzubauen“, sagt Sean McCaw, der seiner Mannschaft insgesamt gute Chancen ausrechnet.

Obwohl die Vorbereitung für die Junior Phantoms nicht unter idealen Voraussetzungen ablief, weil Leistungsträger Ole Angerstein angeschlagen ist und nur sporadisch mittrainieren konnte, aber auch David Kecker ausfiel (Bänderverletzung), seien die letzten Wochen laut Sean McCaw vielversprechend gewesen. „Die Mannschaft macht auf mich den Eindruck, dass sie richtig heiß auf das Turnier ist. Zudem habe ich eine gute und schnelle Entwicklung gesehen, seitdem ich den Trainerposten hier übernommen habe. Die Mannschaft hat das umgesetzt, was ich vorgegeben habe.“ So habe McCaw, nachdem er einen Überblick über die Mannschaft gewonnen hatte, beispielsweise zusammen mit Assistant Coach Jan Erdtmann entschieden, dass „weniger mehr ist“. Als Folge dessen hat das Trainergespann als erste Veränderung die Vielzahl an Spielsystemen erheblich reduziert und nur einige, wenige neue eingebracht, an die sich das Team ebenfalls schnell anpassen konnte.

Nun gilt es, dies auch auf dem Parkett zu zeigen. „Für uns wird entscheidend sein, dass wir gut in das Turnier starten und als Team schnell einen Rhythmus finden. Das erste Spiel wird sicherlich das schwierigste werden. Aber sollten wir das gewinnen, gehen wir mit viel Selbstvertrauen in die zwei weiteren Partien am Sonntag“, so McCaw, der eine Stärke seiner Mannschaft natürlich auch in den beiden U18-Nationalspielern Lukas Meisner und Ole Angerstein sieht. „Wir können derzeit noch nicht genau sagen, inwieweit Ole belastbar sein wird. Aber die beiden Spieler im Kader zu wissen, ist schon ein Vorteil für uns.“

 

NBBL-Qualifikationsspiele der Junior Phantoms im Überblick:

22.06.2013, 15.30 Uhr: Hamburg Sharks vs. Junior Phantoms BS/WF
23.06.2013, 9.00 Uhr: Junior Phantoms BS/WF vs. Young Twisters Rendsburg
23.06.2013, 14.15 Uhr: Junior Phantoms BS/WF vs. BG Suchsdorf-Kronshagen

Austragungsort ist die Sporthalle des Gymnasiums Hittfeld (Peperdieksberg).


DatenschutzImpressum