News

Der Einsatz hat gestimmt, wie auch bei Andrej Pazin. Für einen Sieg gegen starke Berliner reichte es aber nicht. Foto: Ingo Hoffmann/PartnerDesign

NBBL: Klare Niederlage gegen starke Berliner

06.01.2014

Die Junior Phantoms Braunschweig U19 sind mit einer Niederlage in das neue Jahr gestartet. Sie verloren am gestrigen Sonntag ohne den angeschlagenen Ole Angerstein (Diagnose steht noch aus) ihr Heimspiel gegen das Top-Team der Division Nord ALBA BERLIN mit 76:95 (44:50).


Die NBBLer erwischten einen holperigen Start in das Spiel und lagen durch Pech im Abschluss schnell zurück. 15:25 stand es nach den ersten zehn Minuten – und auch im zweiten Viertel sollte sich an dieser Differenz zunächst nicht viel ändern. Die Gäste dominierten die Begegnung, spielten sehr abgeklärt und hatten auch eine gute Trefferquote aus dem Feld. Die Junior Phantoms hielten aber mit viel Einsatz dagegen und versuchten auch, das Fehlen von Center Ole Angerstein so gut wie möglich zu kompensieren. Obwohl sie zwischenzeitlich schon mit 28:40 zurücklagen, kämpften sie sich in den Schlussminuten vor der Halbzeit bravourös wieder heran: Mit 44:50 ging es in die Pause.

Zurück auf dem Parkett zogen die Gäste aber schnell wieder davon. Ihnen gelang ein 10:0-Lauf, der die tolle Aufholjagd vor der Halbzeit wieder egalisierte. Zwar konnte sich die Mannschaft von Coach Sean McCaw zum Viertelende wieder auf zehn Zähler heranarbeiten (57:67), allerdings war der Gegner an diesem Tag einfach zu stark, um auf ein Drehen des Spiels hoffen zu können. Im letzten Viertel zogen die Albatrosse wieder ein wenig an und auch davon. Sean McCaw zeigte sich nach der Niederlage aber keinesfalls enttäuscht. „Man muss anerkennen, wenn eine Mannschaft besser ist. Und Berlin war heute einfach besser. Sie spielen einfach sehr stark zusammen und sind zurecht an der Tabellenspitze. Meine Jungs haben toll gegen dieses Team gekämpft und ich mache niemandem einen Vorwurf“, so der Junior Phantoms-Trainer. Allerdings machte der 40-Jährige ebenfalls deutlich, dass der Druck in den kommenden drei Spielen nun sehr hoch sei. „Wenn wir Ambitionen haben, in die Playoffs kommen zu wollen, dann müssen wir die nächsten drei Partien gewinnen“, fordert McCaw.

Die kommende Begegnung findet am Sonntag auswärts in Bremerhaven statt. Die Junior Phantoms U16 hingegen empfangen BBT Göttingen zum ersten Heimspiel im neuen Jahr. Weitere Infos zu den Spielen folgen am Freitag im Coaches Corner.

Junior Phantoms U19: Haufs 15 (5 Assists), Barp 7, Meier 3, Meisner 10 (9 Rebounds), Kecker 6, Pazin 2, Nagora 9, Lagerpusch 8 (5 Rebounds), Wolters 12 (6 Rebounds), Meinerzhagen 2, Fischer 2 (6 Rebounds).


DatenschutzImpressum