News

Felix Meier war mit 23 Zählern erfolgreichster Punktesammler seines Teams. Foto: Ingo Hoffmann/PartnerDesign

NBBL: Einsatz stimmte, konnte Niederlage aber nicht verhindern

10.02.2014

Nach wie vor ohne die verletzten Lukas Meisner, Ole Angerstein, Armin Taherian sowie Jan-Niklas Wolters und dementsprechend stark ersatzgeschwächt mussten die Junior Phantoms U19 am gestrigen Sonntag zu Hause gegen Neustadt antreten. Mit einem Sieg hätten die Braunschweiger einen großen Schritt in Richtung Playoffs gemacht, doch leider mussten sie sich trotz tollem Einsatz und starkem Willen mit 77:87 (41:42) dem Gegner beugen.


„Ich kann der Mannschaft wirklich keinen Vorwurf machen. Sie hat toll gekämpft und guten Einsatz gezeigt“, so Junior Phantoms-Headcoach Sean McCaw. Was ihn jedoch immer noch ärgert, ist die Tatsache, dass sein Team genau diese Eigenschaften im Spiel zuvor in Berlin hat vermissen lassen. „Wenn wir dort mit dem Einsatz von gestern gespielt hätten, dann hätten wir auch gewonnen“, sagt McCaw und weist noch einmal darauf hin, dass seine Mannschaft mit einem Sieg in Berlin den Einzug in die Playoffs selber in der Hand gehabt hätte.

Durch die letzten beiden Niederlagen hat sich diese Chance aber wieder zerschlagen. Zwar besteht nach wie vor noch die Möglichkeit, die Playoffs zu erreichen. Jedoch haben es die Junior Phantoms U19 nun definitiv nicht mehr in der eigenen Hand. Eine gewisse Ergebnis-Konstellation muss dafür in Kraft treten, und dafür muss das Braunschweiger NBBL-Team zunächst einmal selber in Hamburg beim Tabellenzweiten gewinnen. Das ist schon schwierig genug, wenngleich Sean McCaw die Hoffnung nicht aufgeben will. „Eventuell steht uns Ole (Angerstein) am Wochenende wieder zur Verfügung. Wenn er wieder dabei wäre, dann haben wir deutlich bessere Möglichkeiten auf einen Sieg. Vor allem, weil wir dann auch unter den Körben wieder mehr Durchschlagskraft haben.“
Genau das fehlte den Junior Phantoms übrigens in der gestrigen Partie. Da versenkten sie lediglich 16 von 40 Versuchen aus der Nahdistanz. In der zweiten Halbzeit fanden nur acht von 28 Würfen in Korbnähe den Weg durch die Reuse. „Uns hat einfach das Durchsetzungsvermögen gefehlt. In diesem Punkt und bei den Rebounds würde Ole uns gegen Hamburg sehr helfen“, hofft Sean McCaw auf die Rückkehr seines Centers.

Eventuell fährt auch Lars Lagerpusch mit nach Hamburg. Der 15-Jährige ist gerade mit der U16-Nationalmannschaft bei einem stark besetzten Turnier in der Türkei Dritter geworden, würde aber am kommenden Wochenende eigentlich mit dem Braunschweiger U16-Team spielen. „Wir Trainer werden uns diesbezüglich intern besprechen und gemeinsam entscheiden, wo ein Einsatz von Lars am meisten Sinn macht“, sagt der U19-Coach abschließend, der seiner Mannschaft in einer Mail am heutigen Morgen noch einmal Mut zugesprochen und Hoffnung verbreitet hat. 

Junior Phantoms U19: Haufs 19 (5 Assists, 4 Steals), Barp 4, Meier 23, Seidel, Vermum 5, Kecker 4, Pazin 6 (6 Rebounds), Sonar 10, Meinerzhagen 2, Fischer 4.


DatenschutzImpressum