News

NBBL: 78:60-Niederlage im ersten Saisonspiel

16.10.2012

Die Junior Phantoms Braunschweig/Wolfenbüttel sind am Sonntag, den 14.10.2012, mit einer Auswärtsniederlage in die neue Saison gestartet. Mit 78:60 (43:31) mussten sich die Braunschweiger beim BV Oettinger Chemnitz 99 geschlagen geben.


Die Junior Phantoms Braunschweig/Wolfenbüttel sind am Sonntag, den 14.10.2012, mit einer Auswärtsniederlage in die neue Saison gestartet. Mit 78:60 (43:31) mussten sich die Braunschweiger beim BV Oettinger Chemnitz 99 geschlagen geben.

Vor 132 Zuschauern konnten einzig Ole Angerstein, dem ein Double-Double gelang (20 Punkte, 13 Rebounds) und Lukas Meisner (23 Punkte, 9 Rebounds) überzeugen.
Zu Beginn der Partie hielten die Junior Phantoms noch mit, ehe sie im zweiten Viertel deutlich einbrachen und sich vom Gegner überrennen ließen. Das Braunschweiger U-19-Team fand seinen Rhythmus in der Verteidigung nicht und so war das Ergebnis zur Pause ein 12-Punkte-Rückstand.

Am mangelnden Willen lag es allerdings nicht, weshalb die Junior Phantoms nach der Halbzeit sehr engagiert viele gute Chancen herausspielten, die sie dann jedoch nicht nutzen konnten. Vor allem von der Freiwurflinie trafen die Junior Phantoms mit 44% deutlich schlechter als die Chemnitzer, die 70% ihrer Freiwürfe verwandelten. Und das Rebound-Duell verloren sie ebenfalls mit 34:40.

"Unsere 31 Turnover sind viel zu viel gewesen. Die Dreierquote war das einzig zufriedenstellende, was wir herausgespielt haben. Die Woche über war jedoch kaum Training möglich, da fast die halbe Mannschaft und insbesondere auch Schlüsselspieler wie unser Starting Point Guard Felix Meyer verletzt sind. Ich hoffe, dass diese Woche ein Großteil wieder fit wird und wir wieder trainieren können", resümiert Trainer Jan Erdtmann, der für den verletzten Headcoach Hakim Attia die Leitung übernommen hat.

Bereits am kommenden Sonntag, 21. Oktober, treten die Junior Phantoms zu ihrem zweiten Saisonspiel an. Ab 14 Uhr treffen sie in der heimischen Sporthalle Alte Waage (Braunschweig) auf das Basketballteam Göttingen.

Junior Phantoms: Barp 2, Kecker 5, Angerstein 20 (13 Rebounds), Meisner 23 (9 Rebounds), Hermann 2, Vermum, Lambrecht, Spathelf 2, Koch 4, Wolters 2, Mokrys

BV Oettinger Chemnitz 99: Grundmann 3, Goncalo 4, Matthes 8, Leuteritz 12, Ulbricht 7, Sihal 5, Bassl 7, Leonhardt 14 (10 Rebounds), Tischer 2, Kollmar 2, von der Wippel 14 (10 Rebounds), Herold

Text: Charlotte Zauner


DatenschutzImpressum