News

Mit hoher Intensität gegen MHP RIESEN Ludwigsburg

17.10.2013

Am 5. Spieltag treten die New Yorker Phantoms Braunschweig am Samstag, 19. Oktober (Tip-Off: 19.30 Uhr), zu ihrem zweiten Auswärtsspiel der Beko BBL-Saison 2013/14 beim gegenwärtigen Tabellenzehnten MHP RIESEN Ludwigsburg an. Nach drei Heimspielen und -siegen aus den ersten vier Partien wollen die Braunschweiger Korbjäger am Geburtstag ihres Centers Kyle Visser nun auch auswärts ihre ersten zwei Punkte einsammeln, müssen dafür aber „viel eigene Energie entwickeln und von Beginn an mit hoher Intensität dagegenhalten“, sagt Phantoms-Headcoach Raoul Korner.


Nachdem die New Yorker Phantoms zuletzt wie alle anderen BBL-Teams auch „englische Wochen“ absolvieren mussten, war der Braunschweiger Headcoach glücklich, „dass wir endlich mal wieder richtig Zeit zum Trainieren hatten, und uns nicht nur mit der Vorbereitung auf den nächsten Gegner beschäftigen mussten.“ Raoul Korner hat den Fokus in dieser Trainingswoche unter anderem darauf gelegt, den Ball offensiv besser zu bewegen und das Spiel insgesamt besser zu lesen. Aber auch in punkto Verteidigung wurde hart trainiert – auch weil der Phantoms-Cheftrainer mit dem Reboundverhalten seiner Mannschaft zuletzt nicht zufrieden sein konnte: Beim Sieg über die Eisbären Bremerhaven haben Harding Nana und Kollegen das Reboundduell mit 27:41 verloren.

Zwar sammeln die MHP RIESEN Ludwigsburg im Schnitt zwei Abpraller weniger ein als die Braunschweiger Korbjäger, allerdings sind sie dafür bekannt, mit sehr hoher Intensität zu agieren. Und weil die Gastgeber nach zwei Siegen über die Eisbären Bremerhaven und RASTA Vechta zuletzt zwei Niederlagen gegen die Top-Teams ALBA BERLIN (52:83) und FC Bayern München kassierten (71:95) und nun unbedingt wieder zurück in die Erfolgsspur finden wollen, erwarten die Braunschweiger Korbjäger in dieser Begegnung erst recht alles andere als „Geburtstagsgeschenke für Kyle Visser. Wir müssen uns vor allem auf ein sehr intensives Spiel vorbereiten, in dem wir auf einen Gegner treffen, der 40 Minuten anpresst und das aufgrund der Kadertiefe auch tun kann“, so Raoul Korner.

Führungsspieler im MHP RIESEN-Team ist Point Guard Michael Stockton. Der Sohn von NBA-Legende John Stockton spielte in der letzten Saison noch in der ProA für Karlsruhe, hat sich aber offensichtlich schnell an die Beko BBL gewöhnt. Nach vier Begegnungen stehen für ihn beachtliche 13,8 Punkte sowie 4,3 Assists pro Spiel zu Buche. Zweitbester Punktesammler im Team von John Patrick ist Shooting Guard Keaton Grant. Zwar versenkte er bis dato lediglich 21,4 Prozent seiner Dreier, kommt aber dennoch auf 14 Zähler im Schnitt. Als weitere Leistungsträger haben sich im runderneuerten Ludwigsburger Kader bislang Forward Shawn Huff (9 Punkte/Spiel) und Guard Calvin Harris (9,3 Punkte/Spiel) herauskristallisiert. Guard Tanner Smith und Center Gregory Echenique steuern zudem jeweils 7,3 Zähler im Schnitt bei.

„Wir hatten eine gute Trainingswoche. Jetzt gilt es, das im Spiel am Samstag umzusetzen und auch in fremder Halle einen Rhythmus zu finden“, sagt Raoul Korner, der am morgigen Freitag mit seiner Mannschaft nach Ludwigsburg aufbricht.

Für alle Daheimbleibenden: Die Begegnung in der MHPArena wird ab 19.30 Uhr auf www.sport1.de gratis im Livestream übertragen.


DatenschutzImpressum